Großtiermedizin

Schweine reagieren empfindlich auf erhöhte Dosen von hormonaktiven Substanzen; Bildquelle: Colourbox/ETH Zürich

Hormonzusatz hinterlässt Spuren

Bei Schweinen führen hormonaktive Substanzen zu einer veränderten Genexpression, von der auch die nächste Generation betroffen ist. Das weist ein Team von Forscherinnen der ETH Zürich und der TU München nach
Weiterlesen

Rekonstruction der kurzgesichtigen Niatakuh. Illustration von Jorge González, La Plata, Argentinien

Niatarind: ausgestorbene Kuh mit Bulldoggengesicht

Obwohl das Niatarind schon lange ausgestorben ist, konnten australische und Schweizer Wissenschaftler nun neue Einblicke in die Anatomie der einzigartigen Rasse gewinnen
Weiterlesen

Universitätsklinikum Leipzig AöR

Zur Rolle von Hormonen in der Milch

Prof. Wieland Kiess gibt in Publikation erstmals Überblick über die Wirkungen von Hormonen in Muttermilch und tierischer Milch
Weiterlesen

Dr. Florian Schmidt vom Institut für Angeborene Immunität der Universität Bonn mit einem Lama.; Bildquelle: Volker Lannert/Uni Bonn

Lamas und Alpakas im Dienste der Forschung

Proteine spielen bei vielen lebenswichtigen Prozessen eine entscheidende Rolle. Um mehr über die Funktion solcher Eiweißstoffe zu erfahren, würden Forscher sie gerne gezielt ausschalten oder modifizieren
Weiterlesen

PD Dr. Jennifer Schön kam 2014 von der FU Berlin an das Dummerstorfer Leibniz-Institut.; Bildquelle: privat

Projekt am Leibniz-Institut für Nutztierbiologie soll grundsätzliche Mechanismen der Fruchtbarkeit entschlüsseln

Menschen sowie auch Tiere können von Unfruchtbarkeit oder verminderter Fruchtbarkeit betroffen sein. Was beim Menschen vorwiegend psychologische Probleme verursacht, kann bei bedrohten Tierarten zum Aussterben führen
Weiterlesen

EFSA

Lumpy Skin: Impfung führt zu Rückgang der Krankheitsausbrüche auf dem Balkan

Die Ausbruchszahlen der Lumpy-skin-Krankheit (Lumpy Skin Disease – LSD) in der Balkanregion sind um 95%, von 7.483 im Jahr 2016 auf 385 im Jahr 2017, zurückgegangen
Weiterlesen

EFSA

Öffentliche Konsultation: Leitlinienentwurf zu Betäubungsverfahren

Die EFSA bittet um Rückmeldungen zu ihrem Leitlinienentwurf, der bei Anträgen auf neue oder geänderte Betäubungsverfahren im Rahmen der Schlachtung helfen soll
Weiterlesen

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)

Workshop zu lebensmittelbedingten Krankheitsausbrüchen

Wissenschaftlicher Workshop von BfR, ASAE und ARFA zur Verbesserung des Umgangs mit lebensmittelbedingten Krankheitsausbrüchen in portugiesischsprachigen Ländern
Weiterlesen

NMI Naturwissenschaftliches und Medizinisches Institut an der Universität Tübingen

Wie der Schutz vor BSE in Europa künftig gewährleistet werden kann

Taumelnde Kühe, Angst vor Ansteckung beim Konsum von Rindfleisch – die Krise um die Gehirnkrankheit BSE, den sogenannten „Rinderwahn“, hielt um die Jahreswende 2000/2001 ganz Europa in Atem
Weiterlesen

Dummerstorfer Respirationskammern zur Messung des Energiehaushalts von Großtieren inklusive Analyse der Atemgase; Bildquelle: FBN/Nordlicht

Rinderhaltung: Europäische Agrarwissenschaftler betreten Neuland in der Forschungskooperation SmartCow

Die Europäische Union hat das Gemeinschaftsprojekt SmartCow bewilligt, an dem Institute der Spitzenforschung aus sieben europäischen Ländern beteiligt sind, darunter das Leibniz-Institut für Nutztierbiologie Dummerstorf
Weiterlesen

Universitäten

International

Neuerscheinungen