TiHo vergibt erstmals Lehrpreis: Studierende bewerteten die „Beste Online-Lehre 2022“.

(12.12.2022) Die TiHo zeichnete am 9. Dezember 2022 erstmals sechs Dozierende mit einem Lehrpreis aus. Die Studierenden bewerteten ihre Konzepte für die Online-Lehre im Sommersemester 2022 besonders positiv.

Die zur Auswahl stehenden Fächer waren in zwei Kategorien unterteilt: Fächer, die vom ersten bis vierten Semester (Vorklinischer Abschnitt) gelehrt werden und Fächer, die ab dem fünften Semester auf dem Lehrplan stehen (Klinischer Abschnitt).

Ihre Stimme konnten die Studierenden online abgeben und ihre Wahl kommentieren und begründen. TiHo-Präsident Dr. Gerhard Greif überreichte die Preise während der heutigen Promotionsfeier an die Preisträgerinnen und Preisträger. Zusätzlich zeichnete die TiHo zwei Wissenschaftlerinnen für ihre herausragenden Forschungsleistungen aus.

Die Promotionsfeier fand heute – in einem kleineren Rahmen – erstmals seit der pandemiebedingten Pause wieder statt. Es wurden 58 Doktorandinnen und Doktoranden zum Doctor medicinae veterinariae und drei zum Doctor rerum naturalium promoviert. Zusätzlich erlangten 22 Promovendi ihren Abschluss in einem PhD-Programm der Graduate School for Veterinary Pathobiology, Neuroinfectiology and Translational Medicine (HGNI).

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Lehrpreises

Vorklinischer Abschnitt

Professor Dr. Ralph Brehm, Anatomisches Institut, entwickelte für die Histologie-Ausbildung der Studierenden ein virtuelles Mikroskop.

Die Studierenden des zweiten und vierten Semesters wählten ihn dafür zum besten Dozenten. Dr. Christian Seiler, Fachgebiet Allgemeine Radiologie und Medizinische Physik, belegte in dieser Kategorie den zweiten Platz.

Er entwickelte einen virtuellen Escape-Room und integrierte ihn in die Radiologie-Ausbildung. Auf den dritten Platz wählten die Studierenden Professor Dr. Michael Pees, Klinik für Heimtiere, Reptilien und Vögel, für die Propädeutik-Ausbildung im Blended-Learning-Format, bei dem Pees den Präsenz- mit dem digitalen Unterricht verband.

Klinischer Abschnitt

Professorin Dr. Franziska Richter Assêncio und Dr. Jessica Meißner aus dem Institut für Pharmakologie, Toxikologie und Pharmazie überzeugten die Studierenden des sechsten und achten Semesters mit ihren Kursen in der Pharmakologie-Ausbildung. Sie belegten gemeinsam den ersten Platz. Sie hielten zum Beispiel die Kurse zur Arzneimittelverordnung im Blended-Learning-Format.


Ehrung für die Lehre im klinischen Abschnitt des Studiums: TiHo-Präsident Dr. Gerhard Greif mit Professorin Dr. Franziska Richter Assencio und Dr. Jessica Meißner, beide Institut für Pharmakologie, Toxikologie und Pharmazie, sowie Dr. Martin Höltershinken, Klinik für Rinder.

Es gelang ihnen in der gesamten Pharmakologie-Lehre, die Vorteile der jeweiligen Lernform einzubringen und die Wünsche der Studierenden zu berücksichtigen.

Dr. Martin Höltershinken, Klinik für Rinder, erhielt den dritten Preis für seine Lehrveranstaltung über Rinderkrankheiten. Die Studierenden lobten besonders seinen Unterricht über chirurgische Maßnahmen im Blended-Learning-Format und die sehr guten Lernunterlagen.

„Mit der Ehrung würdigt die TiHo die Leistung der Dozierenden. Durch ihr herausragendes Engagement kann die veterinärmedizinische Lehre spannende Online-Formate integrieren“, so Professorin Dr. Andrea Tipold, Vizepräsidentin für Lehre. Die beiden ersten Preise sind mit jeweils 1.500 Euro dotiert, die in die Konzeption neuer Lehrangebote des Institutes investiert werden sollen.

Forschungspreise

Zusätzlich ehrte die TiHo zwei Wissenschaftlerinnen für ihre Forschungsarbeiten: Dr. Nele Alexandra ten Hagen erhielt den mit 1.000 Euro dotierten Erich Aehnelt-Gedächtnispreis für ihre Doktorarbeit „Possibilities and limitations of the deployment of SARS-CoV-2 scent detection dogs“.


Dr. Nele ten Hagen, Klinik für Kleintiere, erhielt für ihre herausragende Dissertation den Erich Aehnelt-Gedächtnispreis; überreicht von TiHo-Präsident Dr. Gerhard Greif und Harald Greiner, Ludwig Bertram GmbH. Die Ludwig Bertram GmbH stiftet den Preis.

Sie untersuchte, ob sich ausgebildete Spürhunde eignen, mit SARS-CoV-2 infizierte Personen zu erkennen und von Personen zu unterscheiden, die mit anderen Atemwegserregern infiziert sind. Die Arbeit fertigte sie in der Klinik für Kleintiere bei Professor Dr. Holger Volk an.

Professor Dr. Erich Aehnelt war von 1956 bis 1974 Direktor der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe des Rindes an der TiHo. Ihm zu Ehren lobt die Firma Ludwig Bertram GmbH in Laatzen den Preis seit 1977 zu jeder Promotionsfeier an der TiHo aus.

Dr. Jasmin Neßler aus der Klinik für Kleintiere erhielt für ihre Veröffentlichung den mit 1.500 Euro dotierten Gustav Rosenberger-Gedächtnispreis. Ihre Publikation „Mitochondrial PCK2 missense variant in Shetland Sheepdogs with paroxysmal exercise-induces dyskinesia (PED)“ erschien im Fachmagazin Genes.


Dr. Jasmin Neßler aus der Klinik für Kleintiere erhielt für eine herausragende wissenschaftliche Veröffentlichung des Gustav Rosenberger-Preis, überreicht durch TiHo-Präsident Dr. Gerhard Greif und Jennifer Strangalies, Schlütersche Verlagsgesellschaft. Die Schlütersche Verlagsgesellschaft stiftet den Preis

Sie untersuchte bei Shetland Sheepdogs die Krankheitsmerkmale, die Therapie und die genetischen Hintergründe der Bewegungsstörung Paroxysmale exercise-induced Dyskinesie (PED).

Professor Dr. Gustav Rosenberger leitete viele Jahre die Klinik für Rinderkrankheiten der TiHo. Der Fachverlag M. & H. Schaper der Schlüterschen Verlagsgesellschaft stiftet den Preis. Es ist das Bestreben des Verlages, durch die Anerkennung besonderer Leistungen junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, der Forschungstätigkeit neue Impulse zu geben.



Weitere Meldungen

Madeleine Plötz ; Bildquelle: TiHo

Madeleine Plötz ist Professorin des Jahres 2022

Studierende und eine unabhängige Jury wählten Professorin Dr. Madeleine Plötz auf Platz drei in der Kategorie Medizin und Naturwissenschaften
Weiterlesen

Dr. Franziska Richter Assêncio; Bildquelle: Sonja von Brethorst

Professor des Jahres 2021: TiHo-Professorin Dr. Franziska Richter Assêncio auf Platz zwei

Am 1. Dezember 2021 hat die UNICUM Stiftung die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbs „Professor des Jahres“ in vier Kategorien bekannt gegeben
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen

26.12.