Neue Ausbildung zur/m Tiermedizinischen Dentalassistentin/en (TDA)

(21.11.2018) Anfang November 2018 durften zwölf Teilnehmer und Teilnehmerinnen ins erste Modul der neuen Ausbildung zur Tiermedizinischen Dentalassistentin/en (TDA) starten.

Die Ausbildung zur Tiermedizinischen Dentalassistentin (TDA) basiert auf dem Reglement Weiterbildung TPA (WTPA). Sie wird von aktiven Mitgliedern der SSVD (Swiss Society for Veterinary Dentistry) geplant, organisiert und durchgeführt. 


Ausbildung zur Tiermedizinischen Dentalassistentin (TDA)

Bei der Ausbildung wird grosser Wert auf einen arbeitsbezogenen Unterricht mit vielen praktischen Übungen gelegt, um ein späteres selbständiges Arbeiten am Patienten zu ermöglichen. 

Die Ausbildung ist nach den Gesichtspunkten der modernen Erwachsenenbildung aufgebaut. Die Teilnehmer erarbeiten mit diversen Hilfsmitteln ihr Wissen vorgängig und zwischen den einzelnen Modulen selbstständig.

In den Modulen wird das erarbeitete Wissen diskutiert, im Praktikum angewandt und reflektiert.  Eine Kursabsolventin erarbeitet sich ein vertieftes Wissen über den Zahnapparat und kann selbständig eine vollständige Untersuchung mit Dokumentierung durchführen.


Ihre Aufgabe ist ausdrücklich die Befunderhebung und die Erhaltung der Maulhygiene. Die Erstellung des Behandlungsplans und vor allem chirurgische Eingriffe wie Extraktionen werden von Veterinärmedizinern durchgeführt

Das erste Modul (wie auch die weiteren drei Module) fand  in den Räumen der Henry Schein AG in Lyssach statt und während der ersten zwei Tage stand Basiswissen auf dem Programm: Anatomie und Entwicklung, Zahnreinigung, Erkrankungen der Zahnkrone, Befunde erheben und noch mehr.


Wie in der Kursausschreibung angekündigt wurde das in den Vorträgen erlernte Wissen auch gleich in praktischen Übungen angewendet.  Nach verhaltenem Start wurde zunehmend lebhafter mitgemacht und am Ende des Praktikums stellten unsere Teilnehmer bereits Fälle vor.

Es war beeindruckend, wie viel die Tiermedizinischen PraxismitarbeiterInnen bereits souverän erkennen und benennen konnten.

Das nächste Modul wird am 11./12. Januar 2019 stattfinden, dann wird unter anderem Röntgen auf dem Programm stehen.

Der Kurs 2018/19 ist ausgebucht.

Interessierte für den nächsten Kurs wenden sich bitte an unser Sekretariat:

Veronica Caimi
Flint`s Praxis für Kleintiere
ad.tda@gmx.ch



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

 Swiss Society of Veterinary Dentistry

9. SSVD Kongress 2018

Am 24. November 2018 lädt die Swiss Society of Veterinary Dentistry zum 5. SSVD Zahnkongress zum Thema "COHAT"
Weiterlesen

SSVD (Swiss Society for Veterinary Dentistry)

Ausbildung zur tiermedizinischen Dentalassistentin

GST anerkannte und zertifzierte Ausbildung von November 2018 bis August 2019 in Räume der Firma Henry Schein in Lyssach
Weiterlesen

SSVD Zahnkongress 2014

SSVD Zahnkongress 2014

Am 4. Dezember 2014 lädt die Swiss Society of Veterinary Dentistry zum 5. SSVD Zahnkongress zum Thema "Zahnprobleme beim Junghund"
Weiterlesen

Hundezähne; Bildquelle: DDr. Camil Stoian

Stellungnahme zu Zahnbehandlungen ohne Anästhesie bei Hunden und Katzen

Erkrankungen im Maulbereich (inklusive Zahn- und Parodontalerkrankungen) gehören zu den häufigsten und wichtigsten Gesundheitsproblemen bei Haustieren. Eine effektive Behandlung ist ein wichtiger Bestandteil der Gesundheitsvorsorge
Weiterlesen

Swiss Society of Veterinary Dentistry

SSVD Zahnkongress 2013

Am 5. Dezember 2013 lädt die Swiss Society of Veterinary Dentistry zum 4. SSVD Zahnkongress zum Thema "Zahnheilkunde bei Heimtieren"
Weiterlesen