173 frisch diplomierte Praxisassistentinnen und Praxisassistenten

(25.09.2017) 173 Tiermedizinische Praxisassistentinnen und Praxisassistenten (TPA) haben im Juli 2017 erfolgreich ihre Lehre mit dem eidgenössischen Fähigkeitsausweis (EFZ) abgeschlossen.

Die Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (GST) gratuliert den neuen TPA herzlich und wünscht ihnen bei der Ausübung ihres Berufs Freude und Erfolg.

Schweiz Die Erfolgsrate bei den Lehrabschlussprüfungen ist mit 87% nach wie vor sehr gut. Rund 200 Tierarztpraxen in der Schweiz bieten Ausbildungsplätze für die dreijährige Lehre an. Zirka zwei Drittel der TPA arbeiten in Kleintierpraxen, rund ein Drittel in Gemischt-, Pferde- oder Nutztierpraxen.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Lehre ist nicht nur die Freude an den Tieren, genauso wichtig ist der gute Umgang mit der Kundschaft, den Tierhaltenden. Die TPA sind der Dreh- und Angelpunkt in der Tierarztpraxis.

Zu ihren Aufgaben gehören der Empfang der Kunden, die telefonische Beratung, die helfende und beruhigende Hand beim Gesundheitscheck und die Mithilfe im Operationssaal und im Labor. Vor allem diese Vielfältigkeit macht den TPA-Beruf so beliebt.

Nach der abgeschlossenen Lehre kann sich eine TPA zur Berufsbildnerin ausbilden lassen oder sich in der Anästhesie für Kleintiere weiterbilden (Veterinär Anästhesie Technikerin, VAT). Zudem bestehen Kurse im Bereich der Hygiene und im Praxismanagment. Der Verband für TPA (VSTPA) und die GST verfolgen zusammen das Ziel, künftig zusätzliche Weiterbildungsangebote aufzubauen.

Während der Lehrzeit besuchen die TPA an einem Tag pro Woche eine der Berufsschulen in Zürich, Bern, Luzern, Lausanne oder Locarno. Blockweise oder an einem Tag pro Monat nehmen sie an einem überbetrieblichen, praxisorientierten Kurs teil.

Für den aktuellen Bildungsplan und die Bildungsverordnung aus dem Jahr 2008 steht eine Totalrevision an. Diese beinhaltet unter anderem die notwendigen Änderungen, um die Lehre für TPA im Grosstierbereich auszubauen.

Den entsprechenden Beschluss haben die GST-Delegierten 2016 gefasst. Voraussichtlich wird frühestens 2020 der erste Jahrgang nach neuen Vorgaben zur Berufsfachschule gehen können.




Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Veterinäramt beider Appenzell

Jobangebot: Amtliche Tierärztin/Amtlicher Tierarzt beim Veterinäramt beider Appenzell

Das Veterinäramt beider Appenzell sucht ab 1. Mai 2018 oder nach Vereinbarung eine/einen Amtliche Tierärztin/Amtlichen Tierarzt
Weiterlesen

Schweizer Tierschutz STS

Zoofachhandel-Recherche 2017

Für die artgemässe Heimtierhaltung und die Umsetzung des gesetzlichen Heimtierschutzes ist Kompetenz und Seriosität im Handel mit Tieren und Tierzubehör von grösster Bedeutung
Weiterlesen

Vetsuisse

KIS Kleintier-Intensiv-Symposium 2018

Das KIS Bern 2018 findet am 2. und 3. Februar 2018 in Bern statt
Weiterlesen

Schweizerische Vereinigung für Wiederkäuergesundheit

SVW-Kleinwiederkäuertagung 2018

Die Schweizerische Vereinigung für Wiederkäuergesundheit lädt am 8. Februar 2018 zur Tagung an die Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebesmittelwissenschaften, Zollikofen
 
Weiterlesen

Schweizer Hundefachmesse HUND|2018

Schweizer Hundefachmesse HUND|2018

Das Sonderthema "Kommunikation" ist für die Schweizer Hundefachmesse HUND|2018 in den Eulachhallen Winterthur vom 2. bis 4. Februar 2018 schon per se Programm
Weiterlesen

Schweiz

Änderungen von Verordnungen im Veterinärbereich

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 10. Januar 2018 verschiedene Anpassungen in Verordnungen im Veterinärbereich beschlossen. Er will damit insbesondere den schonenden Umgang mit Tieren fördern
Weiterlesen

Schweizerischen Tierärztetage

Schweizerische Tierärztetage 2018

Die Schweizerischen Tierärztetage 2018 finden vom 25. bis 27. April 2018 im Congress Center Basel statt
Weiterlesen

Schweiz

Vogelgrippe-Fall am Bielersee

Am Ufer des Bielersees bei Erlach wurde vor Weihnachten ein kranker Schwan gefunden. Die Laboranalysen haben ergeben, dass der Vogel mit dem Vogelgrippevirus H5N6 infiziert war
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...