Jobangebot: Tierärztin/Tierarzt für die Nutztierpraxis DUOVet in Säriswil gesucht

(11.06.2021) Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für die Nutztierpraxis DUOVet in Säriswil (Kanton Bern-Schweiz) per sofort oder nach Vereinbarung eine/n flexible/n, zuverlässige/n und erfahrene/n Tierärztin/Tierarzt

SwissVets AG

Sie haben bereits Praxiserfahrungen sammeln können und arbeiten gerne in einem motivierten Team, dann sind Sie bei uns richtig.

Neben den Rindern betreuen wir auch Pferde, Schweine, Kleinwiederkäuer und Neuweltkameliden.

In der Nutztierpraxis DUOVet treffen Sie auf moderne und fortschrittliche Anstellungsbedingungen sowie auf die Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung. Sie arbeiten in einem Team bestehend aus fünf erfahrenen Tierärzten und zwei TPAs. Das Wohl unserer Patienten und die Zufriedenheit unserer Kunden liegen uns am Herzen.

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Dr. Christoph Luchsinger, Tel. +41 79 541 66 82.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre vollständige Bewerbung an: SwissVets AG, Meielenfeldweg 12, Postfach, CH-3052 Zollikofen oder info@swissvetsag.ch.



Weitere Meldungen

Impfen für Afrika 2021

Impfen für Afrika 2021 – machen Sie auch mit!

Auch dieses Jahr laufen die Vorbereitung für die Impfkampagne vom 30. August bis 4. September 2021 auf Hochtouren
Weiterlesen

Schweizerischer Bundesrat

Antibiotikavertrieb ging auch 2020 zurück

Die Gesamtmenge vertriebener Antibiotika zur Behandlung von Tieren nahm in der Schweiz 2020 weiterhin ab
Weiterlesen

KLEINTIER Davos

KLEINTIER Davos 2021: Reisekrankheiten oder nicht – Parasiten, Infektionen und andere Souvenirs

Iwan Burgener hat für diese Veranstaltung vom 2. bis 4. Dezember 2021 Michael Leschnik aus Österreich und Nikola Pantchev aus Deutschland eingeladen. Zusammen werden sie die 6 Vorträge und 3 Workshops gestalten
Weiterlesen

Rinderhaltung

Ammoniakemissionen: kein Gegensatz zwischen Ökologie und Tierwohl

Untersuchungen der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL) zeigen, dass eine flächendeckende Umsetzung der Tierwohlprogramme BTS und RAUS zu einer nur geringen Zunahme bei den Ammoniakemissionen im Vergleich zur heutigen Situation führen würde
Weiterlesen

Fischotter-Mutter Lulu mit drei Jungtieren.; Bildquelle: Zoo Zürich, Sandro Schönbächler

Drei Fischotter im Zoo Zürich geboren

Im Zoo Zürich hat das Fischotterweibchen Lulu drei Jungtiere zur Welt gebracht. Sie verbringen die nächsten Wochen in der Wurf- oder Schlafbox. Der Fischotter galt in der Schweiz als ausgestorben. Seit 2009 werden aber wieder vermehrt wildlebende Tiere gesichtet
Weiterlesen

Luchsbild, das im Wallis mit Hilfe einer Fotofalle entstanden ist; Bildquelle: Stéphane Mettaz

Forschende sehen Wilderei als Grund für die geringe Luchsdichte im Kanton Wallis

Im Vergleich zu anderen Regionen der Schweiz wie Jura und Nordalpen weist die Luchspopulation in den südwestlichen Schweizer Alpen eine unerwartet niedrige Dichte auf
Weiterlesen

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Tiergesundheitsstrategie Schweiz 2022+

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV hat anlässlich der Kantonstierärzte/-innen Konferenz am 16. Juni 2021 die neue Tiergesundheitsstrategie Schweiz 2022+ verabschiedet
Weiterlesen

Schweizer Tierschutz STS

Todesfalle Weidezaun

Zäune sind notwendig zur Weideführung, zum Herdenschutz oder zum Schutz von Anbauflächen. Falsche Anwendung, vernachlässigter Unterhalt oder fehlende Kontrollen lassen Weidezäune zu tödlichen Fallen für jährlich Tausende Wildtiere werden
Weiterlesen