VET-MAGAZIN logo
Bovinella 2024: "Hot topics der Buiatrik"
Bovinella 2024: "Hot topics der Buiatrik"
Roberto Mossi wird neuer Präsident der GST
Roberto Mossi
Roberto Mossi wird neuer Präsident der...
Die GST sagt Ja zur Feuerwerksinitiative
Hauserphoton CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons
Die GST sagt Ja zur Feuerwerksinitiative
Schweiz

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) ist das Kompetenzzentrum des Bundes für die Bereiche Lebensmittelsicherheit, Ernährung, Tiergesundheit, Tierschutz und Artenschutz im internationalen Handel

2012 wurde das Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) vom Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartement (EVD) ins Eidgenössische Departement des Innern (EDI) transferiert, um im Bereich der Lebensmittelsicherheit Schnittstellen zwischen den Departementen zu streichen. Mit der Vereinigung des Bundesamtes für Veterinärwesen (BVET) und der Abteilung Lebensmittelsicherheit des Bundesamts für Gesundheit (BAG) zum Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) per Anfang 2014 wurden weitere Schnittstellen entlang der Lebensmittelkette eliminiert und Synergien können genutzt werden.

Link: Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)

. . .
Rinder auf der Weide

Die Schweiz will die Bovine Virus-Diarrhoe langfristig ausrotten

Am 1. November 2024 startet die letzte Meile der BVD-Ausrottung in der Schweiz. Die Bovine Virus-Diarrhoe (BVD) ist dank einem aufwändigen nationalen Ausrottungsprogramm nahezu verschwunden

Schweizerischer Bundesrat

One Health-Aktionsplan StAR: Bundesrat verstärkt die Massnahmen gegen Antibiotikaresistenzen

Um die Bekämpfung von Antibiotikaresistenzen zu verstärken, hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 26. Juni 2024 den neuen One Health-Aktionsplan StAR 2024-2027 im Rahmen der Strategie Antibiotikaresistenzen Schweiz (StAR) verabschiedet

Ferkel
VET-MAGAZIN/Thomas Zimmel

Afrikanische Schweinepest: Die Schweiz trifft Vorsorgemassnahmen

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) breitet sich in Europa weiter aus. Es besteht ein hohes Risiko, dass die Seuche in die Schweiz eingeschleppt wird

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Verbesserungen bei der Bekämpfung von Tierseuchen:  Vernehmlassung zur Änderung der Tierseuchenverordnung eröffnet

Der Schweizer Tierbestand soll besser vor Tierseuchen geschützt werden. Das Eidgenössische Departement des Innern hat deshalb am 15. Februar 2024 die Vernehmlassung zur Änderung der Tierseuchenverordnung eröffnet

Schweiz

Verbesserung des Tierwohls und striktere Regeln für den Hundeimport: Vernehmlassung eröffnet

Das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) hat heute die Vernehmlassung zur Anpassung von mehreren Erlassen im Tierschutzbereich eröffnet

Schweiz

Infektionsprävention für eine dauerhafte Wirksamkeit von Antibiotika

Vom 18. bis zum 24. November 2023: World AMR Awareness Week der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Weltorganisation für Tiergesundheit (WOAH)

Schweiz

Doch kein Fall von Epizootischer Hämorrhagischer Krankheit EHD in der Schweiz

Die Schweiz gilt wieder als frei von der Epizootischen Hämorrhagischen Krankheit EHD. Vom Referenzlabor der World Organisation for Animal Health (WOAH) zusätzlich durchgeführte Analysen der Blutproben von zwei vermeintlichen EHD-Fällen haben sich als negativ erwiesen

Schweiz

Massnahmen gegen die weitere EHD-Verbreitung ergriffen

Nachdem die Epizootische hämorrhagische Krankheit (EHD) vor ein paar Tagen erstmal bei einem Kalb in der Schweiz nachgewiesen wurde, ordnet das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Massnahmen zur Bekämpfung der Tierseuche an

Schweiz

Erster Fall von Epizootischer hämorrhagischer Krankheit bei einem Kalb nachgewiesen

Die Veterinärbehörden haben auf einem landwirtschaftlichen Betrieb im Kanton Bern die Epizootische Hämorrhagische Krankheit EHD bei einem Kalb nachgewiesen

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Tierische Proteine an Geflügel und Schweine verfüttern: Vernehmlassung eröffnet

Bestimmte tierische Proteine sollen unter strengen Bedingungen wieder in der Tierfütterung eingesetzt werden dürfen. Deshalb hat das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) am 18. September 2023 die Vernehmlassung zu den entsprechenden Regelungen eröffnet

Schweiz

Anstieg der Tierversuche im Jahr 2022

In der Schweiz wurden im vergangenen Jahr 585 991 Tiere für Forschungszwecke eingesetzt. Gemäss der Tierversuchsstatistik des Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV sind dies rund zwei Prozent mehr Tiere als 2021

Schweiz

Änderung von Verordnungen im Bereich der Ein-, Durch- und Ausfuhr von Tieren und Tierprodukten: Vernehmlassung eröffnet

Die Schweiz hat sich im bilateralen Landwirtschaftsabkommen mit der EU verpflichtet, für die Ein-, Durch- und Ausfuhr von Tieren und Tierprodukten gleichwertige Regelungen wie die EU festzulegen

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Vogelgrippe: Lokale Massnahmen bis 15. Oktober verlängert

Um das Hausgeflügel vor der Vogelgrippe zu schützen, können die Kantone seit Ende Mai örtlich begrenzte Massnahmen ergreifen

Schweiz

Atypische BSE bei einer Kuh im Kanton St. Gallen nachgewiesen

Die Veterinärbehörden im Kanton St. Gallen haben bei einer Kuh die atypische Form von Boviner Spongiformer Enzephalopathie (BSE) - auch Rinderwahnsinn genannt - entdeckt

STS

VHK grassiert in der Schweiz

Die Virale hämorrhagische Krankheit (VHK), auch «Chinaseuche» genannt, verbreitet sich derzeit wieder in der Schweiz

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Lokale Massnahmen gegen die Vogelgrippe

Nachdem die Vogelgrippe im Mai bei Kolonien von Lachmöwen aufgetreten ist, ordnet das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV an, dass die Kantone bei Bedarf örtlich begrenzte Massnahmen zum Schutz des Hausgeflügels ergreifen.

Schweiz

Bundesrat will Deklarationspflicht für Froschschenkel und Stopfleber sowie Importverbot für bestimmte Pelzprodukte

Für bestimmte tierische Produkte wie Froschschenkel oder Stopfleber soll eine Deklarationspflicht eingeführt werden

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Vogelgrippe bei Legehennen im Kanton Zürich nachgewiesen

In der Umgebung des Pfäffikersees wurde in einem privaten Betrieb mit rund vierzig Legehennen das Vogelgrippe-Virus nachgewiesen

Schweiz

Atypische BSE bei einer Kuh in der Schweiz nachgewiesen

Die Veterinärbehörden haben im Kanton Graubünden bei einer Kuh die atypische Form von Boviner Spongiformer Enzephalopathie (BSE) entdeckt

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Vogelgrippe bei Schwarzschwänen im Kanton Zürich entdeckt

Im Zürcher Weinland wurde bei einer Gruppe von Schwarzschwänen in einer privaten Tierhaltung das Vogelgrippe-Virus nachgewiesent mehr

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Vorbeugende Massnahmen gegen Vogelgrippe verlängert

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV verlängert die schweizweiten Massnahmen zur Eindämmung der Vogelgrippe mindestens bis am 15. März 2023

Schweiz

Schweizweite Massnahmen zur Bekämpfung der Vogelgrippe angeordnet

Nachdem die Vogelgrippe in einer privaten Tierhaltung im Kanton Zürich aufgetreten ist, verordnet das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV in Absprache mit den Kantonen schweizweite Schutzmassnahmen

Schweiz

Swiss Antibiotic Resistance Report 2022

Die Massnahmen der Strategie Antibiotikaresistenzen zeigen Wirkung: Antibiotikaeinsatz in der Schweiz sinkt

Eidgenössisches Departement des Innern

Herkunft und Gewinnung von Pelzen werden immer noch mangelhaft deklariert

Der Bericht zu den Pelzdeklarationskontrollen 2021/2022 zeigt, dass die Branche die Deklarationspflicht mangelhaft umsetzt

Bundesrat

Anpassung der Tierseuchenverordnung: Verstärkter Schutz vor Tierseuchen

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 31. August 2022 die Anpassung der Tierseuchenverordnung (TSV) verabschiedet. Diese tritt am 1. November 2022 in Kraft

Schweiz

Tierversuchsstatistik: Anzahl Tierversuche 2021 gestiegen

In der Schweiz wurden im vergangenen Jahr insgesamt rund 575 000 Tiere für Versuche eingesetzt

Schweizerischer Bundesrat

Antibiotikavertrieb ging auch 2021 zurück

Die Gesamtmenge vertriebener Antibiotika zur Behandlung von Tieren in der Schweiz hat 2021 weiter abgenommen

Schweiz

Zoonosebericht 2021: Mehr Zoonosefälle gemeldet

Im Jahr 2021 haben die Fallzahlen von gemeldeten Zoonosen in der Schweiz gegenüber dem Vorjahr zugenommen und sind fast wieder auf dem gleich hohen Niveau wie vor der Pandemie

Schweiz

Bundesrat und Parlament empfehlen Volksinitiative «Keine Massentierhaltung in der Schweiz» zur Ablehnung

Am 25. September 2022 entscheiden die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger über die Volksinitiative «Keine Massentierhaltung in der Schweiz»

Bundesrat

Der Bundesrat will die Antibiotikaresistenzen eindämmen und die Versorgung mit Tierarzneimitteln verbessern

Der Bundesrat hat am 3. Juni 2022 die Anpassung der Tierarzneimittelverordnung verabschiedet

Schweiz

Illegaler Kükenimport im Tessin – weitere Abklärungen auf die Newcastle-Krankheit

Eine Privatperson hat am 12. Mai 2022 illegal dreissig Küken ins Tessin eingeführt. Die Vollzugsbehörden haben die Tiere am Folgetag eingeschläfert

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Vogelgrippe: Massnahmen werden aufgehoben

Die Massnahmen entlang der grossen Gewässer zum Schutz des Hausgeflügels vor der Vogelgrippe gelten ab dem 1. April 2022 nicht mehr

Schweiz

Tierpark Bern: Vogelgrippevirus bei totem Pelikan nachgewiesen

Im Tierpark Bern haben die Veterinärbehörden bei einem verendeten Pelikan das Vogelgrippevirus nachgewiesen, nachdem zuvor ein Graureiher am Virus verstorben war.

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Informations- und Deklarationspflicht zu Tiergehegen

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV hat die Informations- und Deklarationspflicht zu Tiergehegen präzisiert

Schweiz

Hochansteckende Newcastle-Krankheit bei Legehennen festgestellt

In einem Geflügelbetrieb in Niederglatt haben die Veterinärbehörden bei mehreren Legehennen die hochansteckende Newcastle-Krankheit nachgewiesen.

Eidgenössische Departement des Innern EDI

Versorgung mit Tierarzneimitteln sichern

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 12. Januar 2022 die Anpassung von mehreren heilmittelrechtlichen Erlassen verabschiedet. Diese tritt am 28. Januar 2022 in Kraft

Schweiz

Massnahmen gegen Vogelgrippe teilweise aufgehoben

Nach Auftreten des hochansteckenden Virus der Aviären Influenza in Hüntwangen ZH hatten das BLV und die Kantone am 27. November Schutzmassnahmen ergriffen

Schweiz

Gegen die Ausbreitung der Vogelgrippe: Strikte Trennung von Hühnern und Wildvögeln

Eine hochansteckende Variante der Aviären Influenza (Vogelgrippe) war die Ursache für den Tod von Geflügel in einem Hobbybetrieb im Zürcher Unterland

Schweiz

Vogelgrippefall in Schweizer Geflügelbetrieb

Im Zürcher Unterland wurde am 23. November 2021 bei einer Hobbyhaltung mit Geflügel ein Fall von Aviärer Influenza festgestellt

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Bilanz der nationalen Krisenübung: Afrikanische Schweinepest erfolgreich eingedämmt

Die Übungsleitung des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV zeigt sich mit der Krisenübung zufrieden und prüft nun in einer gründlichen Analyse Optimierungsmöglichkeiten

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Gesamtschweizerische Krisenübung gegen die Afrikanische Schweinepest

Vom 2. bis 4. November 2021 führt das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV zusammen mit den kantonalen Veterinärdiensten eine Krisensimulation eines Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest (ASP) durch

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Keine überzüchteten Tiere an Ausstellungen

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV hat in Fachinformationen die gesetzlichen Vorgaben für Veranstaltungen mit Heimtieren präzisiert

Aquarium

Tierschutzkampagne: Aquarienfische sind keine Deko-Objekte

Der Schweizer Tierschutz STS und das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV lancieren gemeinsam mit Partnern die Kampagne «Aquarienfische sind keine Deko-Objekte»

Schweiz

Anzahl Tierversuche in der Schweiz ging auch 2020 zurück

In der Schweiz wurden im Jahr 2020 insgesamt rund 556 000 Tiere für Versuche eingesetzt. Das entspricht einem Rückgang um 2,8 Prozent gegenüber 2019.

Schweizerischer Bundesrat

Antibiotikavertrieb ging auch 2020 zurück

Die Gesamtmenge vertriebener Antibiotika zur Behandlung von Tieren nahm in der Schweiz 2020 weiterhin ab

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Tiergesundheitsstrategie Schweiz 2022+

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV hat anlässlich der Kantonstierärzte/-innen Konferenz am 16. Juni 2021 die neue Tiergesundheitsstrategie Schweiz 2022+ verabschiedet

Schweizer Bundesrat

Bundesrat lehnt Massentierhaltungsinitiative ab und beschliesst Gegenentwurf

Der Bundesrat lehnt die Eidgenössische Volksinitiative «Keine Massentierhaltung in der Schweiz» (Massentierhaltungsinitiative) ab und stellt ihr einen direkten Gegenentwurf gegenüber

Eidgenössische Departement des Innern EDI

Versorgung mit Tierarzneimitteln und Export von Tierprodukten sicherstellen

Das Eidgenössische Departement des Innern EDI hat am 20. April 2021 die Vernehmlassung zur Anpassung von mehreren heilmittelrechtlichen Erlassen eröffnet. Sie dauert bis am 11. August 2021

Bundesrat

Moderhinke schweizweit bekämpfen

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 31. März 2021 eine Änderung der Tierseuchenverordnung (TSV) verabschiedet

Schweiz

Einfuhr von Tierarzneimitteln durch Tierärztinnen und Tierärzte wird vereinfacht

Die Versorgung mit Tierarzneimitteln und die Sicherheit von Lebensmitteln soll verbessert werden. Deshalb wird die Einfuhr von Tierarzneimitteln durch Tierärztinnen und Tierärzte vereinfacht

Schweiz

Vogelgrippe: Ein Fall in der Schweiz

Bei einer Möwe im Kanton Schaffhausen wurde das Vogelgrippe-Virus HPAI H5N4 nachgewiesen. Massnahmen zum Schutz des Hausgeflügels wurden bereits letzte Woche eingeleitet und müssen zurzeit nicht erweitert werden

Schweiz

Vogelgrippe: Weitere Massnahmen werden angeordnet

Bei einer Krähe in der Nähe von Radolfzell (D) wurde das Vogelgrippe-Virus H5N5 nachgewiesen. Dies ist der zweite Fall von Vogelgrippe nahe der Schweizer Grenze

Schweiz

Erster Fall von Vogelgrippe in der Bodenseeregion

Nach mehreren Fällen in Süddeutschland wurde in Konstanz bei einem Schwan die Vogelgrippe (HPAIV) nachgewiesen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Vogelgrippe auch in die Schweiz kommt, ist hoch

Schweiz

Neue Leiterin für das Institut für Virologie

Tierärztin Barbara Wieland übernimmt ab dem 1. Mai 2021 die Leitung für das Institut für Viro-logie und Immunologie (IVI) in Bern. Sie tritt die Nachfolge von Christian Griot an, der in Pension geht

Schweiz

Aufruf zur Wachsamkeit der Geflügelhalter

In Nordeuropa sind die Fälle von Vogelgrippe bei wilden Wasservögeln seit Oktober stark gestiegen und Nutzgeflügel sind jetzt auch betroffen

Swiss Antibiotic Resistance Report 2020

Swiss Antibiotic Resistance Report 2020: Antibiotikaresistenzen bleiben eine Herausforderung

Resistente Bakterien sind ein weltweites Problem. Um die Wirksamkeit von Antibiotika zu erhalten, hat der Bundesrat 2015 eine nationale Strategie Antibiotikaresistenzen (StAR) verabschiedet

Schweiz

Bundesrat vereinheitlicht Finanzhilfen für Tiergesundheitsdienste

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 7. Oktober 2020 die Verordnung über die Unterstützung der Tiergesundheitsdienste verabschiedet

Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)

Totalrevision Verordnung: Tierschutz beim Schlachten verbessern

Die Verordnung des Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) über den Tierschutz beim Schlachten (VTSchS) wird umfassend überarbeitet

Schweiz

Schärfere Sanktionen beim illegalen Handel mit geschützten Tieren und Pflanzen

An seiner Sitzung vom 18. September 2020 hat der Bundesrat die Botschaft zur Änderung des Bundesgesetzes über den Verkehr mit Tieren und Pflanzen geschützter Arten (BGCITES) verabschiedet

Schweiz

Antibiotikavertrieb in der Veterinärmedizin weiterhin rückläufig

Die Gesamtmenge vertriebener Antibiotika zur Behandlung von Tieren nahm in der Schweiz 2019 weiterhin ab. Dies zeigt der Jahresbericht über den Antibiotikavertrieb in der Veterinärmedizin

Schweiz

Tierversuche 2019: Anzahl Versuchstiere nimmt weiter ab

2019 wurden in der Schweiz insgesamt 572 069 Tiere für Tierversuche eingesetzt. Das entspricht gemäss der Tierversuchsstatistik des Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) einem Rückgang um 2,5% gegenüber 2018

Augen auf beim Hundekauf
BLV

BLV-Initiative: Augen auf beim Hundekauf

Nur ein Teil der rund 25 000 Hunde, die jährlich in die Schweiz importiert werden, stammt aus seriösen Zuchten oder von verantwortungsvollen Tierschutzorganisationen

Schweiz

Neue Bestimmungen im Lebensmittelrecht: Hof- und Weidetötung klar geregelt

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Anpassungen verschiedener lebensmittelrechtlicher Verordnungen gutgeheissen. Sie werden mit den in der EU geltenden Bestimmungen harmonisiert

Schweiz

Programm Apinella zur Früherkennung des Kleinen Beutenkäfers

Im Rahmen des nationalen Früherkennungsprogramms Apinella kontrollieren Imkerinnen und Imker schweizweit ihre Bienenstände

Tag der Pferdezucht 2011

Coronavirus: Bundesrat lockert Deklarationsregeln bei Lebensmitteln

Die Coronakrise führt dazu, dass gewisse Zutaten und Verpackungsmaterialien in der Lebensmittelindustrie fehlen und ersetzt werden müssen. Deshalb stimmen die Angaben auf der Verpackung bei gewissen Lebensmitteln nicht mehr mit dem Inhalt überein

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen

Fall von atypischer BSE in der Schweiz

In der Schweiz ist ein Fall von atypischer Boviner Spongiformer Enzephalopathie (BSE) - auch Rinderwahnsinn genannt - aufgetreten

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)

Tierschutz und Fleischkontrolle in Schlachtbetrieben: Grössere Anstrengungen sind nötig

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) hat im Rahmen seiner Oberaufsicht zehn Prozent der Schlachtbetriebe der Schweiz und von Liechtenstein auf die Einhaltung des Tierwohls und die Durchführung der Fleischkontrolle überprüft

Schweiz

Aus Rumänien eingeführte Hunde im Kanton Zürich beschlagnahmt

Im Kanton Zürich sind fünf aus Rumänien eingeführte Hunde beschlagnahmt worden. Die Begleitdokumente waren ungültig. Die über Internet vermittelten Hunde hätten auf einem Parkplatz den neuen Besitzern übergeben werden sollen

Schweiz

Die Massnahmen der Strategie Antibiotikaresistenzen zeigen erste Erfolge

Die Schweiz ist gemeinsam mit der internationalen Gemeinschaft gefordert, die Zunahme der Resistenzen zu minimieren und deren Übertragung und Verbreitung einzuschränken.

Schweiz

Revision der Tierseuchenverordnung: Verstärkter Kampf gegen Moderhinke

Die Moderhinke ist eine schmerzvolle Klauenkrankheit bei Schafen, die in der Schweiz weit verbreitet ist

Schweiz

Konferenz zu Artenschutzabkommen in Genf: die Schweizer Delegation zieht Bilanz

In Genf ist am 28. August 2019 die 18. Konferenz der Vertragsparteien des Artenschutzabkommens CITES zu Ende gegangen.

Schweiz

Tierverkehrsdatenbank für Schafe und Ziegen - Nachmarkierung von Schafen und Ziegen ab sofort möglich

Die Aufzeichnung des Tierverkehrs ist für die wirksame Tierseuchenbekämpfung sowie für die Sicherheit von Lebensmitteln tierischer Herkunft von grosser Bedeutung

Schweiz

Bericht zur Überwachung von Zoonosen und lebensmittelbedingten Krankheitsausbrüchen 2018

Im Bericht zur Überwachung von Zoonosen und lebensmittelbedingten Krankheitsausbrüchen werden die häufigsten Zoonosen zusammenfassend aufgeführt

Schweiz

Tierversuche 2018: weniger eingesetzte Versuchstiere

2018 wurden in der Schweiz 586 643 Tiere für Tierversuche eingesetzt. Dies entspricht einem Rückgang um 4,6 % gegenüber 2017. Zwei Drittel der Tiere waren Mäuse

Schweiz

2018 ging der Vertrieb von Antibiotika in der Veterinärmedizin leicht zurück

Die Gesamtmenge der vertriebenen Antibiotika zur Behandlung von Tieren ist in der Schweiz weiter rückläufig. Allerdings nimmt die Menge weniger deutlich ab, als in den Jahren zuvor

Schweiz

Tierschutz bei Nutztieren: Ein Drittel aller Grundkontrollen findet unangemeldet statt

Im Jahr 2018 wurden in der Schweiz auf 10´647 landwirtschaftlichen Betrieben Grundkontrollen durchgeführt. Rund ein Drittel davon erfolgte unangemeldet

Schweiz

Tierverkehrsdatenbank: Beteiligung des Bundes und Verantwortlichkeit klar geregelt

Die Kontrolle des Tierverkehrs ist wichtig, um Seuchen vorzubeugen und sie zu bekämpfen. Zu diesem Zweck führt die Identitas AG im Auftrag des Bundes seit 1999 die Tierverkehrsdatenbank

Schweiz

ASP-Früherkennungsprogramm für Wildschweine zeigt erste Ergebnisse

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) breitet sich weiter in Europa aus. Zur Stärkung der Prävention hat das BLV im April 2018 ein nationales Früherkennungsprogramm eingeführt.

Tiergesundheitsdienste

Vernehmlassung: Einheitliche Grundlage für Finanzhilfen an Tiergesundheitsdienste

Tiergesundheitsdienste sind Selbsthilfeorganisationen, die insbesondere das Wohlbefinden und die Gesundheit der Tiere fördern wollen. Die Grundlagen für deren finanzielle Unterstützung durch den Bund sollen vereinheitlicht werden

Tagung Brennpunkt Tierschutz

Tagung Brennpunkt Tierschutz

Die GST, das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV und der VSKT laden am 21. März 2019 zur Tagung nach Bern!

Eidgenössisches Departement des Innern

Deklaration von Pelzen soll präzisiert werden

Echter Pelz soll künftig explizit als solcher gekennzeichnet werden. Diese und weitere Anpassungen der Pelzdeklarationsverordnung hat das Eidgenössische Departement des Innern bis Mitte Mai 2019 in die Vernehmlassung gegeben

Schweiz

Grosser Erfolg in der Seuchen-Bekämpfung: Die Schweizer Ziegen sind frei von CAE

Nach über 30 Jahren Einsatz ist ein weiterer Meilenstein in der Seuchenbekämpfung erreicht

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Tierschutzbericht 2018 ist online

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV veröffentlicht den Tierschutzbericht 2018 zum ersten Mal nur online

Schweizerischer Bundesrat

Antibiotikaresistenzen bei Tieren: Gezielte Massnahmen dank neuem Informationssystem

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 31. Oktober 2018 die Verordnung über das Informationssystem Antibiotika in der Veterinärmedizin (ISABV-V) verabschiedet

Interdisziplinäre Plattform One Health

Interdisziplinäre Plattform One Health

Prävention und Früherkennung sind zentral für eine wirksame Bekämpfung von übertragbaren Krankheiten und deren Trägern wie zum Beispiel Stechmücken

Luna&Filou

Luna&Filou: Zum Wohl der Katzen

Zum Welttiertag am 4. Oktober lanciert eine breite Allianz eine neue nationale Kampagne zum Wohl der Katzen.

Schweiz

Zoonosenbericht 2017 erschienen

Die am häufigsten verzeichneten Zoonosen beim Menschen bleiben auch 2017 Campylobacteriose und Salmonellose

Schweiz

Tierversuche 2017: Anzahl der eingesetzten Versuchstiere gesunken

Im Jahr 2017 wurden in der Schweiz 614 581 Tiere für Tierversuche eingesetzt. Dies entspricht einem Rückgang um 2,4 % gegenüber dem Jahr 2016

Schweiz

Tierschutz: von den Kantonen gemeldete Strafverfahren 2017

Nach einem kontinuierlichen Anstieg in den letzten Jahren hat die Anzahl der gemeldeten Strafverfahren 2017 erstmals abgenommen

Gesamtmenge der verkauften Antibiotika
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Gesamtmenge der verkauften Antibiotika zur Behandlung von Tieren ist in der Schweiz weiter rückläufig.

Die Gesamtmenge der verkauften Antibiotika zur Behandlung von Tieren ist in der Schweiz weiter rückläufig. Bereits zum zweiten Mal in Folge ist 2017 auch der Verkauf der für die Humanmedizin kritischen Antibiotikaklassen in der Veterinärmedizin deutlich zurückgegangen

Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte

Studie zur Versorgungslage in der Schweizer Nutztiermedizin

Aktuell sind in der Schweiz ausreichend Nutztierärzte tätig, damit eine gute Versorgung gewährleistet ist. Engpässe bestehen auf einzelne Regionen begrenzt

Bundesrat

Besserer Schutz vor Tierseuchen: Bundesrat revidiert Verordnungen

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 25. April 2018 verschiedene Änderungen von Verordnungen im Bereich Tiergesundheit verabschiedet

Schweiz

Nationales Früherkennungs-Programm zur Afrikanischen Schweinepest

Um eine mögliche Ansteckung von heimischen Wildschweinen rasch zu erkennen und eine Ausbreitung in der Wildschweinepopulation zu verhindern, wurde ein nationales Früherkennungsprogramm erarbeitet

Schweiz

Tierschutzkontrollen 2017: Steigende Zahl der unangemeldeten Grundkontrollen

Im Jahr 2017 wurden in der Schweiz insgesamt 12.075 landwirtschaftliche Betriebe kontrolliert. Rund ein Drittel dieser Grundkontrollen erfolgten dabei unangemeldet

Schweiz

Tierverkehrsdatenbank: Beteiligung des Bundes und Betrieb klar geregelt

Die Kontrolle des Tierverkehrs ist wichtig, um Tierseuchen vorzubeugen und sie zu bekämpfen. Seit 1999 führt die Identitas AG im Auftrag des Bundes die Tierverkehrsdatenbank

Schweiz

Änderungen von Verordnungen im Veterinärbereich

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 10. Januar 2018 verschiedene Anpassungen in Verordnungen im Veterinärbereich beschlossen. Er will damit insbesondere den schonenden Umgang mit Tieren fördern

Schweiz

Vogelgrippe-Fall am Bielersee

Am Ufer des Bielersees bei Erlach wurde vor Weihnachten ein kranker Schwan gefunden. Die Laboranalysen haben ergeben, dass der Vogel mit dem Vogelgrippevirus H5N6 infiziert war

Schweiz

Jahresbericht über den Antibiotikavertrieb in der Veterinärmedizin 2016

Erstmals zeigt sich in der Veterinärmedizin ein deutlicher Rückgang der Verkäufe von Antibiotikaklassen, die für die Humanmedizin wichtig sind

Zoonosenbericht 2016 erschienen

Zoonosenbericht 2016 erschienen

Das BLV publiziert jährlich Resultate zur Überwachung von Zoonosen und lebensmittelbedingten Krankheitsausbrüchen

Schweiz

Fipronil: Eier-Importe in die Schweiz betroffen

Bei Eier-Lieferungen aus den Niederlanden in die Schweiz sind positive Rückstände des Insektizids Fipronil festgestellt worden

Der neue Forschungsbericht des BLV ist online verfügbar!

Der neue Forschungsbericht des BLV ist online verfügbar!

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV stellt Forschungsergebnisse aus den Jahren 2012-2016 zum ersten Mal in einer Online-Version vor

Schweiz

Schutz vor Tierseuchen: Vernehmlassung über Bekämpfungsmassnahmen eröffnet

Das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) hat am 29. Mai 2017 die Vernehmlassung zu Anpassungen von Verordnungen im Bereich Tiergesundheit eröffnet

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Unerlaubtes Tierarzneimittel in gefrorenem Wels

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV warnt vor gefrorenem vietnamesischem Wels, welcher in verschiedenen kleineren Geschäften in der Deutsch- und Westschweiz verkauft wurde

Schweiz

Änderungen im CITES-Übereinkommen haben Auswirkungen auf die Schweiz

Am 1. Mai 2017 traten Anpassungen der schweizerischen Gesetzgebung zur besseren Kontrolle des Handels mit geschützten Tieren und Pflanzen in Kraft

Schweiz

Schweiz verbietet die Einfuhr von Robbenprodukten

Die Einfuhr von Robbenprodukten in die Schweiz ist künftig nicht mehr erlaubt. Dies hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 3. März 2017 entschieden

Tierschutzbericht 2016

Das BLV veröffentlicht den Tierschutzbericht 2016

Der Tierschutzbericht 2016 gibt einen Überblick über die Entwicklungen im Tierschutz in den letzten zwei Jahren

Neue Broschüre: Keine Angst vor Hunden

Neue Broschüre: Keine Angst vor Hunden

Im November 2016 ist die neue Broschüre des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) «Keine Angst vor Hunden» erschienen

BLV

Ab 2017 gibt es keine schweizweit obligatorischen Hundekurse mehr

Das nationale Hundekurs-Obligatorium endet am 31. Dezember 2016. Nach dem Entscheid des Parlaments für die Abschaffung hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 23. November 2016 die Umsetzung beschlossen

BLV

Vogelgrippe-Virus: vorbeugende Massnahmen in der ganzen Schweiz

Das BLV verstärkt die Massnahmen gegen die Vogelgrippe. Ab Mittwoch, 16. November 2016, gilt die ganze Schweiz als Kontrollgebiet

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)

Vorsorgliche Massnahmen gegen die Vogelgrippe am Bodensee

Bei toten Wildvögeln am Bodensee wurde das Vogelgrippe-Virus H5N8 nachgewiesen. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) ordnet nun Kontroll- und Beobachtungsgebiete an

Schweiz

Eröffnung des Vernehmlassungsverfahrens bei einer Reihe von Verordnungen im Veterinärbereich

In den Verordnungen im Veterinärbereich sind wichtige Neuerungen geplant. Dazu zählen Tierschutzbeauftragte für Tierversuche und Massnahmen gegen illegale Hundeimporte

CITES

Schweizer ist neuer Präsident des CITES-Tierkomitees

Mathias Lörtscher präsidiert die nächsten drei Jahre das Tierkomitee von CITES. Das multilaterale Abkommen schützt Tiere und Pflanzen gegen die Übernutzung durch den Handel

Schweiz

Tierversuchsstatistik 2015: Zunahme von Tierversuchen wegen Verhaltensstudien

2015 wurden in der Schweiz 682.000 Tiere für Tierversuche eingesetzt. Das entspricht einem Anstieg um 12,5 % gegenüber dem Vorjahr. Der Grund dafür sind Verhaltensstudien an grossen Herden und Artenschutzprojekte

Schweiz

Wissenschaftliche Zusammenarbeit im Bereich der Produkt- und Lebensmittelsicherheit zwischen Deutschland und der Schweiz soll gestärkt werden

Schweizerisches Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) und Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Erzeugnisse aus illegaler Fischerei sind ab 1. März 2017 verboten

Künftig dürfen nur noch Meeresfischereierzeugnisse in die Schweiz eingeführt werden, deren rechtmässige Herkunft gewährleistet ist

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen

Illegaler Handel mit Schals aus Wolle von Tibetantilopen

Die Schweiz verstärkt die Kontrollen und die internationale Zusammenarbeit

BLV

Augen auf beim Hundekauf: Broschüre warnt vor voreiligem Hundekauf

Die neue Informationskampagne ist eine gemeinsame Massnahme des BLV und des STS zur Bekämpfung von illegalen Hundeimporten in die Schweiz

Handbuch für Kontrollen tierärztlicher Privatapotheken

Handbuch für Kontrollen tierärztlicher Privatapotheken

In den tierärztlichen Privatapotheken werden seit einigen Jahren Kontrollen durch die kantonalen Veterinärämter durchgeführt

Strategie gegen Antibiotikaresistenzen

Bundesrat beschliesst nationale Strategie gegen Antibiotikaresistenzen

Die Wirksamkeit von Antibiotika soll langfristig gesichert und die Resistenzbildung eingedämmt werden. Mit diesem Ziel hat der Bundesrat heute eine breit abgestützte nationale Strategie gegen Antibiotikaresistenzen verabschiedet

Verordnungen für Ein-, Durch- und Ausfuhr von Tieren und Tierprodukten angepasst

Verordnungen für Ein-, Durch- und Ausfuhr von Tieren und Tierprodukten angepasst

Die Verordnungen zur Ein-, Durch- und Ausfuhr von Tieren und Tierprodukten werden neu strukturiert und an EU-Gesetzgebung angepasst. Der Bundesrat hat sie heute verabschiedet, sie treten am 1. Januar 2016 in Kraft

Bundesrat

Verordnungen zu Tierseuchen und Tierschutz werden angepasst

Der Bundesrat hat mehrere Änderungen der Tierseuchenverordnung, der Tierschutzverordnung und der Verordnung über die Entsorgung von tierischen Nebenprodukten verabschiedet. Sie treten am 1. Dezember 2015 in Kraft

Schweiz

Jahresbericht über den Antibiotikavertrieb und das Resistenzmonitoring in der Schweiz

Der Verkauf der Gesamtmenge Antibiotika für Tiere nimmt in der Schweiz weiter ab. Leicht zugenommen hat dagegen der Verkauf von Antibiotikaklassen, die für die Humanmedizin kritisch sind

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Weiterhin hohes Risiko einer Einschleppung der Tuberkulose durch Wildtiere in die Schweiz

Tuberkulose bei Wildtieren bleibt auch mit Eröffnung der diesjährigen Jagdsaison ein wichtiges Thema. In den umliegenden Ländern gibt es weiterhin Krankheitsfälle

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Tierversuchsstatistik 2014: Leicht höhere Zahl der eingesetzten Tiere

2014 wurden 606.505 Tiere für Tierversuche eingesetzt. Das entspricht gegenüber dem Vorjahr einer Erhöhung von 2,8 %. Über drei Viertel der verwendeten Tiere waren einem Versuchs-Schweregrad von 0 oder 1 ausgesetzt, was für die Tiere keine oder nur eine leichte Belastung bedeutet

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit

Start des nationalen Programms APINELLA zum Schutz der Bienen

Mit dem nationalen Programm APINELLA werden zusätzliche Massnahmen zur Früherkennung des Bienenschädlings Kleiner Beutenkäfer ergriffen

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen

Bundesrat lässt Schaffung eines Kompetenzzentrums für Tierversuche in der Schweiz prüfen

Der Bundesrat hat am 1. Juli 2015 einen Bericht über Tierversuche in der Schweiz verabschiedet. Dieser zeigt auf, wie die Erforschung von Alternativmethoden gefördert, die Zahl der Tierversuche verringert und die Belastung der Tiere vermindert werden kann

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen

Erfolg nach 25 Jahren BSE-Bekämpfung

Genau 25 Jahre nach dem Auftreten des ersten BSE-Falles ist die Schweiz von der Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) in ihrem BSE-Status wieder in die sicherste Länderkategorie und den höchsten Status für diese Krankheit eingeteilt worden

Schweizer Bundesrat

Massnahmen zur Bekämpfung des Kleinen Beutenkäfers

Der Bundesrat will verhindern, dass der Kleine Beutenkäfer sich in der Schweiz verbreitet und Honig, Pollen und Bienenbrut gefährdet. Er hat deshalb eine Änderung der Tierseuchenverordnung beschlossen. Sie tritt bereits am 1. April zu Beginn der Flugsaison der Bienen in Kraft

Schweiz

Rinderseuche IBR: Sperren werden aufgehoben

Die Untersuchungen zur Rinderseuche IBR sind abgeschlossen. Bis auf wenige Tiere im Betrieb des Importeurs, der Rinder aus dem Tirol eingeführt hatte, sind sämtliche Testresultate der untersuchten Tiere betreffend dem bovinen Herpesvirus negativ ausgefallen

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen

Ausweitung der Abklärungen zu Rinderseuche IBR

Anfang dieser Woche sind drei weitere Rinder positiv auf die Infektiöse Bovine Rhinotracheitis (IBR) getestet worden. Damit sind schweizweit bisher fünf Rinder vom bovinen Herpesvirus betroffen

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)

Abklärungen zu Rinderseuche IBR bei importierten Tieren

In Tirol ist Ende Dezember 2014 bei Rindern das bovine Herpesvirus aufgetreten, welches die Infektiöse Bovine Rhinotracheitis (IBR) hervorruft. Vom betroffenen Viehhandelsstall sind auch Tiere in die Schweiz gelangt

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)

Haltung und Umgang mit Wildtieren wird konkreter geregelt

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) präzisiert verschiedene Artikel der Tierschutzverordnung rund um die Haltung und den Umgang mit Wildtieren in einer Amtsverordnung

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen

Erzeugnisse aus illegaler Fischerei sollen verboten werden

Um einen Beitrag zur nachhaltigen Nutzung der weltweiten Fischbestände zu leisten, wird derzeit auf der Grundlage des Bundesgesetzes über den Verkehr mit Tieren und Pflanzen geschützter Arten eine neue Verordnung ausgearbeitet

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)

Schweiz verstärkt Massnahmen im Kampf gegen den kleinen Beutenkäfer

Vor der Einfuhrperiode von Bienen setzt das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) eine Verordnung mit Massnahmen in Kraft, die eine Einschleppung des kleinen Beutenkäfers von Italien in die Schweiz verhindern sollen

Nationale Strategie zur Eindämmung der Antibiotikaresistenzen

Nationale Strategie zur Eindämmung der Antibiotikaresistenzen

Die Bundesräte Alain Berset und Johann Schneider-Ammann haben deshalb eine Nationale Strategie gegen Antibiotikaresistenzen ausarbeiten lassen

Bundesamt Lebensmittelsicherheit Veterinärwesen (BLV)

Verordnung über den Tierschutz beim Züchten

Mit der Verordnung über den Tierschutz beim Züchten erlässt das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) Vorschriften über das Züchten von Tieren. Ziel dieser neuen Verordnung ist, dass die Zahl der unter Zuchtmerkmalen leidenden Tiere vermindert werden kann

Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte

Bestellung des neuen Heimtierpasses

Ab dem 29.12.2014 gibt es den neuen Heimtierpass für Hunde, Katzen und Frettchen

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Verordnungen des BLV zur Verhinderung der Einschleppung der Geflügelpest aus den Niederlanden und Grossbritannien

Am 22. November 2014 setzt das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV zwei neue Verordnungen in Kraft, welche Geflügel-Importe aus definierten Schutz- und Überwachungszonen in Grossbritannien und den Niederlanden verbieten

BLV

Das BLV ergreift Massnahmen gegen die Einschleppung der Geflügelpest in die Schweiz

Nach Bekanntwerden eines Ausbruchs der hochansteckenden Geflügelpest in einer Trutenhaltung in Norddeutschland ergreift das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) Massnahmen, um eine Einschleppung des zum ersten Mal in Europa nachgewiesenen Virus (H5N8) zu verhindern

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit BLV

Erhöhte Transparenz über abgeschlossene Tierversuche

Ab November 2014 informiert das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit BLV auf seiner Website neu alle drei Monate detailliert über Titel, Versuchszweck und Schweregrad der abgeschlossenen Tierversuche

OIE

Regionalkonferenz der OIE für Europa tagte in Bern

Die Schweiz war vom 22. bis 26. September Gastgeberin der 26. Regionalkonferenz für Europa der Welttiergesundheitsorganisation OIE

Internationale Walfangkommission (IWC)

Die Schweiz übernimmt die Leitung der internationalen Walfangkommission

Bruno Mainini vom Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) wurde für die kommenden zwei Jahre zum Präsidenten der internationalen Walfangkommission (IWC) ernannt. Damit wird die Vermittlerrolle der Schweiz in dieser Kommission weiter gestärkt

Schweiz

Verkauf von Antibiotika für die Veterinärmedizin in der Schweiz weiter abnehmend

Im Jahr 2013 wurden insgesamt 53‘384 Kilogramm Antibiotika für die Veterinärmedizin verkauft, 6,7 Prozent weniger als im Vorjahr. Seit dem Spitzenjahr 2008 beträgt der Rückgang 26 Prozent. Bei gesunden Nutztieren nehmen Resistenzen gegen einzelne Antibiotika zu oder bleiben unverändert hoch

GST

Stellungnahme der GST zu den drei neuen Verordnungen des BLV im Bereich Tierschutz

Die Bestimmungen der geltenden Tierschutzverordnung vom 23. April 2008 (TSchV) sollen durch drei neue Amtsverordnungen präzisiert werden. Dazu hat die GST in Zusammenarbeit mit den betroffenen Fachsektionen sowie externen Partnern Stellung genommen

Handbuch Tuberkulose beim Wild

Schweizer Jäger und Wildhüter müssen Tuberkuloseverdacht beim Wild melden

Seit dem 1. August 2014 sind Jägerinnen und Jäger und Wildhüter nach der Tierseuchengesetzgebung verpflichtet, verdächtige Veränderungen bei Wildtieren, die auf Tuberkulose hindeuten, einer amtlichen Tierärztin oder einem amtlichen Tierarzt zu melden

FAO

Die Schweiz erhält den Vorsitz der Codex Alimentarius Kommission

Am Dienstag, 15. Juli 2014, wurde Awilo Ochieng Pernet in Genf zur Präsidentin der Codex Alimentarius Kommission (CAC) gewählt. Die Juristin engagiert sich seit 1999 für dieses internationale Regelwerk zur Lebensmittelsicherheit und amtet seit 2011 als CAC-Vizepräsidentin

Swiss TPH

Campylobacter ist der häufigste Grund für Lebensmittelinfektionen

Fleischfondue mit Poulet gehört im Winter zu den Hauptrisikofaktoren einer Campylobacter-Infektion in der Schweiz. Das zeigt eine neue Studie des Schweizerischen Tropen- und Public Health-Instituts (Swiss TPH)

Schweiz

Tierversuchsstatistik 2013: abnehmende Tendenz beim Einsatz von Tieren in Versuchen

Im Jahr 2013 ist die Zahl der in Tierversuchen verwendeten Tiere gegenüber 2012 um 2,7 % auf 590.245 gesunken. Die neu erteilten Bewilligungen hingegen haben um 29 % auf 1213 Bewilligungen zugenommen. Für Versuche im Bereich von Kosmetika oder Tabakwaren wurden keine Tiere verwendet

Schweiz

Kein Pferdefleisch in Rindfleischprodukten

Eine wiederholte schweizweite Stichprobenuntersuchungen von Rindfleischprodukten hat ergeben, dass diese frei sind von Pferdefleisch

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen

Zeitgemässes Informationssystem für den Datenaustausch im öffentlichen Veterinärwesen

Die kantonalen und nationalen Veterinär-Behörden müssen auf ein sicheres gemeinsames Informationssystem zugreifen können, damit Tiergesundheit, Tierschutz und Lebensmittelsicherheit gewährleistet sind

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)

Drei neue Verordnungen rund um den Tierschutz gehen in die Anhörung

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) eröffnet die Anhörung zu drei neuen Amtsverordnungen im Bereich Tierschutz: die Verordnung über den Tierschutz beim Züchten von Tieren, die Verordnung über die Haltung von Hunden und Heimtieren sowie die Verordnung über die Haltung von Wildtieren

Bundesrat Alain Berset
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen

100 Jahre Veterinärdienst Schweiz

In Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset feierten am 10. April Vertreter und Partner der Veterinärbehörden 100 Jahre Veterinärdienst Schweiz

Schweiz

Schweiz erlässt Einfuhrbeschränkungen wegen Afrikanischer Schweinepest in Litauen und Polen

In den letzten Wochen ist die Afrikanische Schweinepest aus dem Osten in die EU-Länder Litauen und Polen vorgedrungen. Vorerst sind nur Wildschweine betroffen und keine Hausschweine

Schweiz

BLV und Universität Bern schaffen Kompetenzzentrum für Tiergesundheit

Am 1. Januar 2014 haben die Universität Bern und das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV ihre jeweiligen Kompetenzen im Bereich der Veterinärvirologie und -Immunologie offiziell zusammengeführt

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)

Schweiz: Lebensmittelsicherheit, Tiergesundheit und Tierschutz in einem Amt vereint

Das neue Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV), das ab 2014 das heutige Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) und die Abteilung Lebensmittelsicherheit des Bundesamt für Gesundheit (BAG) vereint, nimmt am 1. Januar 2014 seine Arbeit auf

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen sucht Hochschulpraktikanten

Im Januar 2014 nimmt das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) seine Arbeit auf. Es entsteht durch das Zusammenführen der Abteilung Lebensmittelsicherheit des Bundesamtes für Gesundheit mit dem Bundesamt für Veterinärwesen

Hyazintharas Anodorhynchus hyacinthinus
Zollfahndung Zürich

Zoll deckt Papageieneier-Schmuggel auf

Der Zollfahndung Zürich ist es nach umfangreichen Ermittlungen gelungen, den Schmuggel von über 150 artengeschützten Papageieneiern im Wert von 65 000 Franken aufzudecken. Gleichzeitig konnte ein internationaler Handel mit Eiern von Papageien, die im Bestand gefährdet sind, unterbunden werden

BVET

Flughafenkontrolle von illegalen Einfuhren tierischer Lebensmittel aus dem Balkan

Am Mittwoch, 2. Oktober 2013 kontrollierten die Zollbehörden gemeinsam mit dem Grenztierärztlichen Dienst (GTD) des Bundesamtes für Veterinärwesen (BVET) am Flughafen Zürich verstärkt die Reisenden, um auf die Gefahr der Seucheneinschleppung mittels der Einfuhr von Waren tierischer Herkunft aufmerksam zu machen

BVET

Antibiotika in der Veterinärmedizin: Zunahme der Resistenzen trotz Rückgang im Verkauf

Der Verkauf der in der Veterinärmedizin eingesetzten Antibiotika hat 2012 gegenüber 2011 um insgesamt 8% abgenommen. Gleichzeitig hat sich das Vorkommen von Methicillin-resistenten Staphylokokkus aureus (MRSA) bei den Schlachtschweinen verdreifacht

Bundesamt für Veterinärwesen BVET

Verordnung zur Verhinderung einer Einschleppung der Vogelgrippe aus Italien

Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe (Aviäre Influenza) in mehreren Geflügelbetrieben in Norditalien ergreift das Bundesamt für Veterinärwesen BVET Massnahmen und erlässt eine Verordnung zur Verhinderung einer Einschleppung des Virus in die Schweiz

Bundesamt für Veterinärwesen (BVET)

Elefantennummer im Zirkus Knie laut BVET nicht tierschutzwidrig

Eine Tierschutzorganisation verlangte vom Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) in Bern die Veranlassung einer unabhängigen Beurteilung einer Elefantennummer im laufenden Programm des Zirkus Knie. BVET, Tierschutzvollzugsbehörden und Gutachter kommen zum Schluss, dass der Elefant nicht leidet

Bundesrat

Neues Gesetz zum Schutz bedrohter Pflanzen- und Tierarten BGCITES

Der Bundesrat hat das Bundesgesetz über den Verkehr mit Tieren und Pflanzen geschützter Arten (BGCITES) verabschiedet. Wichtige Bestimmungen werden damit auf die Stufe eines Gesetzes gehoben, was eine verhältnismässige und den Risiken entsprechende Umsetzung ermöglicht

Schweizerisches Programm zu Antibiotikaresistenzen

Schweizerisches Programm zu Antibiotikaresistenzen

Die Bundesräte Alain Berset und Johann Schneider-Ammann wollen die Massnahmen gegen Antibiotikaresistenzen bündeln und ein breit abgestütztes, nationales Programm lancieren

Tierversuchsstatistik 2012

Tierversuchsstatistik 2012: nochmals eine deutliche Abnahme der Tierzahlen

Im Jahr 2012 ist die Zahl der in Tierversuchen verwendeten Tiere gegenüber 2011 um 8,4 % auf 606‘434 gesunken (-55‘694). Die schwerbelastenden Versuche mit Schweregrad 3 haben um 15% abgenommen und machen 2012 noch 1,9 % aller Tierversuche aus

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen

Das neue Amt, das ab 2014 das heutige Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) und die Abteilung Lebensmittelsicherheit im Bundesamt für Gesundheit (BAG) vereint, heisst "Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen" (BLV)

Bundesamt für Veterinärwesen

Tötung von Reptilien zur Ledergewinnung: Expertenempfehlungen auf Initiative der Schweiz

Die Schweiz engagiert sich seit Jahren auch international für den Tierschutz und arbeitet in der Ausgestaltung von internationalen Empfehlungen mit. Reptilienleder spielt im internationalen Handel der Schweizer Uhren- und Luxusgüterindustrie eine grosse Rolle

BVET

Rindertuberkulose: Ursprungsbetrieb wird geräumt

Im Kanton Freiburg wurde Anfang März 2013 ein Fall von Rindertuberkulose entdeckt. Die systematische Untersuchung des Betriebes zeigt nun, dass zahlreiche Tiere mit Tuberkulose angesteckt sind, und dass sich die Tuberkulose in diesem Betrieb seit mehreren Jahren festsetzen konnte

BVET

Rindertuberkulose: weitere Kontaktbetriebe in Abklärung

Nach der Entdeckung eines Falls von Rindertuberkulose im Kanton Freiburg Anfang März 2013 wurden bei weiteren Abklärungen ein zweiter Fall im Kanton Waadt entdeckt und weitere Kontaktbetriebe in den Kantonen Waadt, Wallis und Sankt Gallen ausfindig gemacht

BVET

Rindertuberkulose in den Kantonen Freiburg und Waadt

Nach der Entdeckung eines ersten Falls von Rindertuberkulose im Kanton Freiburg Anfang März 2013 wurden bei der epidemiologischen Untersuchung im betroffenen und bereits gesperrten Freiburger Betrieb neue Fälle von Rindertuberkulose nachgewiesen

Schweiz

Das revidierte Tierseuchengesetz tritt am 1. Mai 2013 in Kraft

Das Volk nahm am 25. November 2012 die Revision des Tierseuchengesetz an, der Bundesrat setzt sie nun in Kraft. Die meisten Änderungen gelten ab dem 1. Mai 2013

CITES

16. Konferenz der CITES

Die Schweiz engagiert sich im internationalen Tier- und Pflanzenhandel weit über die Landesgrenzen hinaus

BVET

PRRS-Virus: Keine weiteren Infektionen - alle Sperren aufgehoben

Durch den Import von Sperma von infizierten Tieren aus einer Eberstation in Deutschland gelangte Ende 2012 das PRRS-Virus in die Schweiz. Sofort wurden alle Schweinezuchtbetriebe, in denen Spermalieferungen aus dem deutschen Betrieb zum Einsatz kamen, gesperrt

BVET Forschungsbericht 2008 – 2011

BVET Forschungsbericht 2008 – 2011: Forschung zum Wohl der Tiere

Um seine Handlungen und Entscheidungen auf wissenschaftliche Grundlagen zu stützen, betätigt sich das Bundesamt für Veterinärwesen auch als Förderer und Auftraggeber von Ressortforschung in den verschiedensten Wissensgebieten

Bundesamt für Veterinärwesen BVET

Alle Verdachtsbetriebe auf PRRS untersucht –keine weiteren Infektionen

Durch den Import von Sperma von infizierten Tieren aus einer Eberstation in Deutschland gelangte Ende November das PRRS-Virus in die Schweiz. Sofort wurden alle 26 Schweinezuchtbetriebe, in denen Spermalieferungen aus dem deutschen Betrieb zum Einsatz kamen, als Verdachtsbetriebe gesperrt

Bundesamt für Veterinärwesen (BVET)

Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen werden in der Schweiz 2014 vereint

Das heutige Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) und die Abteilung Lebensmittelsicherheit im Bundesamt für Gesundheit (BAG) werden 2014 in einem neuen Bundesamt vereint

BVET

Weitere PRRS-infizierte Schweine in einem Seuchenbetrieb

Letzte Woche wurde in drei Betrieben der Ostschweiz eine PRRS-Infektion festgestellt. Die Betriebe wurden gesperrt und Untersuchungen des Bestandes angeordnet. Die ersten Ergebnisse dieser Untersuchungen liessen vermuten, dass sich die Seuche noch nicht weiter ausbreiten konnte

BVET

PRRS-infizierte Schweine auch in der Schweiz

Bei den vorsorglich geschlachteten Sauen, welche mit infiziertem Sperma aus einer deutschen Eberstation belegt wurden, ist das PRRS Virus entdeckt worden. Damit ist die Seuche auch in der Schweiz angekommen

BVET

PRRS-infiziertes Schweine-Sperma gelangte in die Schweiz

In einem Eber-Betrieb in Deutschland, welcher Ebersperma für Schweinezuchtbetriebe in der Schweiz liefert, wurde das PRRS-Virus festgestellt. Mit dem Ebersperma ist das Virus in die Schweiz gelangt

BVET

Änderung des Tierseuchengesetzes

Der Bundesrat und das Parlament empfehlen, die Änderung des Tierseuchengesetzes anzunehmen

Bundesamt für Veterinärwesen Tierschutzbericht

Bundesamt für Veterinärwesen veröffentlicht den 2. Tierschutzbericht

Das Bundesamt für Veterinärwesen hat den 2. Tierschutzbericht veröffentlicht. Der Bericht orientiert über die Entwicklungen und Fortschritte im Vollzug der Tierschutzgesetzgebung in den Jahren 2010 und 2011. Er erscheint alle zwei Jahre

BVET

Antibiotika in der Veterinärmedizin: weniger Verkäufe – Situation bei Resistenzen weiterhin kritisch

Der Verkauf der in der Veterinärmedizin eingesetzten Antibiotika hat 2011 gegenüber 2010 um insgesamt 5% abgenommen. Es besteht aber Handlungsbedarf, denn die Zunahme der Vertriebsmengen bei neueren Cephalosporinen hält an

Schweizer Zoonosenbericht

Schweizer Zoonosenbericht 2011 ist erschienen

Anfang September 2012 ist der Schweizer Zoonosenbericht 2011 erschienen

Schafsömmerung
VET-MAGAZIN

Studie zur Schafsömmerung: 98 von 100 Schafen überleben

Rund 210 000 Schafe werden Jahr für Jahr auf Schweizer Alpen gesömmert. Zwei von hundert Schafen fallen dabei Krankheiten, Steinschlag und Abstürzen zum Opfer

Bundesamt für Veterinärwesen (BVET)

Eröffnung der Anhörung zur Revision der Tierschutzverordnung

Das Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) eröffnet die Anhörung zur Revision der Tierschutzverordnung. Mit der Revision sollen Lücken geschlossen und Unklarheiten bereinigt werden

Bundesamt für Veterinärwesen

Eröffnung der Anhörung der Verordnung über den Verkehr mit Tieren und Pflanzen geschützter Arten (VCITES)

Das Parlament hat am 16. März 2012 das Bundesgesetz über den Verkehr mit Tieren und Pflanzen geschützter Arten (BGCITES) verabschiedet. Das BGCITES setzt in erster Linie das Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten frei lebender Tiere und Pflanzen um

Bundesamt für Veterinärwesen

Schmallenbergvirus auch in der Schweiz

Bei Kühen auf zwei Betrieben im Kanton Bern, welche fieberhaften Durchfall aufwiesen, wurde das Schmallenbergvirus nachgewiesen

International Whaling Commission (IWC)

Jahrestagung der IWC erstmals unter der Präsidentschaft der Schweiz

Das Binnenland Schweiz hat an der diesjährigen Jahrestagung der Internationale Walfangkommission IWC eine wichtige Rolle gespielt: Der Schweizer Kommissar Bruno Mainini wurde zum Präsidenten ad interim gewählt

Bundesamt für Veterinärwesen (BVET)

Anhörung zur Verordnung über die Deklaration von Pelzen und Pelzprodukten

Das Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) eröffnet die Anhörung zur Verordnung über die Deklaration von Pelzen und Pelzprodukten. Mit der neuen Verordnung schafft der Bundesrat eine Deklarationspflicht für Pelze und Pelzprodukte

BVET

Schweizerische Tierversuchsstatistik 2011: Deutliche Abnahme der Tierzahlen

Im Jahr 2011 ist die Zahl der in Tierversuchen verwendeten Tiere gegenüber 2010 um 13,1 % auf 662‘128 gesunken (-99‘547). Die Abnahme ist generell in allen Bereichen festzustellen. Insbesondere nahmen die schwerbelastenden Versuche mit Schweregrad 3 weiter ab. Diese machen 2011 noch 2,1 % aller Tierversuche aus

Schweiz

Auswirkungen des EU-Agrarfreihandels auf das Tierschutzniveau in der Schweiz

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Juni 2012 den Bericht "Auswirkungen des EU Agrarfreihandels auf das Tierschutzniveau und die bäuerliche Tierhaltung" verabschiedet

Bundesamt für Veterinärwesen

Schmuggel von Bienenvölkern aufgedeckt

In enger Zusammenarbeit haben die Eidg. Zollverwaltung (EZV), kantonale Veterinärämter, Bieneninspektoren, der Verein deutschschweizerischer und rätoromanischer Bienenfreunde VDRB sowie das Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) einen grossangelegten Schmuggel von Bienenvölkern aufgedeckt

Bundesamt für Veterinärwesen

Schweizweite Registrierung aller Tierhaltungen mit Klauentieren, Pferden, Geflügel, Bienen und Speisefischen

Seit dem 1. Januar 2010 ist neben den Haltungen von Klauentieren (Tiere der Rinder, Schweine, Ziegen- und Schafgattung) auch die Registrierung der Haltungen von Pferden, Geflügel, Bienen oder Speisefischen obligatorisch - dies gilt auch für Hobbyhaltungen

Bundesamt für Veterinärwesen (BVET)

Tierschutz in der Tierzucht

Das Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) hat Zuchtverbände und interessierte Organisationen zum Dialog aufgerufen und sie anlässlich einer Informationsveranstaltung am 21. März 2012 in Bern über die Tierschutzanforderungen beim Züchten informiert

Bundesamt für Veterinärwesen

BSE-Fall bei einer importierten Kuh

Im Rahmen des offiziellen Überwachungsprogrammes wurde bei einer Kuh eines Betriebes im Kanton Bern BSE festgestellt. Analysen zeigen jedoch, dass es sich nicht um einen Fall von klassischer BSE handelt, sondern um eine sogenannte atypische BSE

Bundesamt für Veterinärwesen

Die Schweiz ist frei von der Blauzungenkrankheit

Die Blauzungenkrankheit ist im Oktober 2007 zum ersten Mal in der Schweiz aufgetreten. Seither sind weitere Tiere erkrankt - einige Dutzend in der Schweiz und Tausende in Europa

BVET

Professionalisierung im öffentlichen Veterinärwesen in der Schweiz sicherstellen

Bei der Aus-, Weiter- und Fortbildung der Personen im öffentlichen Veterinärwesen soll die Professionalisierung durchgehend sichergestellt werden

BVET

Das BVET ist nach ISO 9001 zertifiziert

In den vergangenen Monaten hat das Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) ein Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 aufgebaut

BVET

Auditprogramm zum Vollzug der Tierschutzgesetzgebung

Der Vollzug der Tierschutzgesetzgebung auf Betrieben mit Nutztieren, der durch die kantonalen Veterinärdienste in Zusammenarbeit mit den Landwirtschaftsämtern gemacht wird, funktioniert grundsätzlich

Bundesamt für Veterinärwesen

Weniger Antibiotika in der Veterinärmedizin

2010 sind in der Schweiz weniger Antibiotika für die Veterinärmedizin vertrieben worden als im Vorjahr

Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann

Wie weit hat der Mensch das Recht, das Tier für sich zu nutzen?

Festansprache von Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann zu 150 Jahre Tierschutz

BVET

Schweizerische Tierversuchsstatistik 2010: Zunahme der Tierzahlen

Im Jahr 2010 ist die Zahl der in Tierversuchen verwendeten Tiere gegenüber 2009 um 7,9% auf 761.675 angestiegen (+ 55.571)

BVET

Maul- und Klauenseuche: Importeinschränkungen für Tiere und Lebensmittel aus Bulgarien

Für Reisende und Jäger ist die Einfuhr von Fleisch und Milchprodukten aus Bulgarien per sofort verboten. Auch für den gewerblichen Handel gibt es starke Einschränkungen

Pferdezucht und –haltung

Neue Ausbildung: Equigarde Compact

Das Schweizerische Nationalgestüt SNG lanciert einen neuen BVET-anerkannten Kurs. Der Lehrgang in Pferdezucht und -haltung "Equigarde Compact" dauert sieben Tage und wird im Frühling 2011 zum ersten Mal im SNG in Avenches angeboten

. . .

Vetsuisse

Firmennews

Teile diese Seite auf:

Werbung via Google
Werbung via Google
Werbung via Google

Internationale Veranstaltungen

29. FECAVA EuroCongress in Athen
29. FECAVA EuroCongress in Athen
International Dog Breeders Day Online 2023