Die SKG nimmt die Zukunft in Angriff

(22.01.2017) 120 Präsidentinnen und Präsidenten von Lokalsektionen und Rasseclubs liessen sich in Aarau von SKG-Zentralpräsident Hansueli Beer und SKG-Geschäftsführer Andreas Rogger über aktuelle Themen und Projekte informieren.

«Die SKG soll künftig kein reiner Zuchtverband mehr sein, sondern Ansprechspartner für alle Hundehaltenden der Schweiz», so ein Fazit aus der Arbeit von «Quo vadis».

Mitglieder der gleichnamigen Arbeitsgruppe - Sophie Müller, Werner Furrer, René Rudin, Urs Lauber und Peter Bieri - gaben den Anwesenden einen Überblick über den Stand der Dinge, insbesondere über den neuen Arbeitskreis „Zucht,  Verhalten, Tierschutz» sowie den neuen Arbeitskreis «Regionen»

SKG

SKG-Zentralvorstandsmitglied und Rechtsanwalt Walter Müllhaupt erläuterte die geplanten Statutenänderungen.

Den Entwurf der Statuten wurde allen Präsidentinnen und Präsidenten zugestellt; die Vernehmlassungsfrist dauert bis am 28. Februar. Wie weiter nach dem „Aus“ für den Sachkundenachweis?

Dieser Frage nahm sich Andreas Rogger an. Das Ziel der SKG: Den Sachkundenachweis auf freiwilliger Basis beibehalten und entsprechend vermarkten. Rogger: „Dafür braucht es aber die Zusammenarbeit aller Institutionen.»

Die „Stiftung Hund Schweiz“ war ein weiteres Thema der Präsidentenkonferenz. Diese wurde im vergangenen November gegründet und soll die finanziellen Mittel für das geplante „Kompetenzzentrum Hund“ generieren. Dazu referierte Andi Cueni, «Fundraising»-Spezialist und Gast an der Konferenz.



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Sauhund

Überraschend, emotional und provozierend: Sauhund! - eine Initiative der SKG

Die Schweizerische Kynologische Gesellschaft SKG lanciert 2016 zum ersten Mal eine Informationskampagne, deren Inhalt sich sowohl an Hundehalter, als auch an Nicht-Hundehalter richtet
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...