Neue Broschüre: Tierärztin, Tierarzt – mehr als ein Beruf

(14.02.2017) Eine eigene Praxis führen, den Tierschutz überwachen oder im Labor neue Tests entwickeln: Angehende Tierärztinnen und Tierärzte können heute vielfältige Berufswege einschlagen.

Spezialisierungen und neue Fachgebiete sorgen für eine immer breitere Palette an Karrieremöglichkeiten.

GST Absolvierenden des Veterinärmedizinstudiums stehen heute viele Türen offen, wie sie ihren Beruf später ausüben können. Da ist der Diagnostiker im Labor, der Proben auf Tierseuchen untersucht und Tests für neue Krankheitserreger entwickelt.

Die Spezialistin für Exoten ist in verschiedenen Kliniken und Praxen unterwegs, wo sie Reptilien und Vögel medizinisch versorgt. Der Tierarzt im öffentlichen Dienst überwacht die Tiergesundheit und den Tierschutz in seinem Kantonsgebiet.

Arbeitsfelder ausserhalb von Praxen nehmen in der Veterinärmedizin zu. Rund ein Drittel der Tierärztinnen und Tierärzte arbeitet gegenwärtig nicht in einer Praxis, sondern beispielsweise im Labor, in der Lehre oder in der Verwaltung.

Karrieren in der Forschung, in der Industrie oder im öffentlichen Dienst sorgen für vielfältige berufliche Wege.

Weiterbildungen gewinnen sowohl für die Arbeit in der Praxis als auch für andere Bereiche immer mehr an Bedeutung. Spezialisierungen sind möglich auf eine bestimmte Tierart oder auf ein Fachgebiet wie beispielsweise Chirurgie, Innere Medizin, Radiologie, Augenheilkunde, Pathologie oder Parasitologie.

Neue Berufsfelder wie die Komplementär- und die Verhaltensmedizin bieten Tierärztinnen und Tierärzten zusätzliche Perspektiven.

Wer eine eigene Praxis oder ein Labor führen möchte, braucht zudem Kenntnisse in wirtschaftlichen Fragen und der Personalführung.

Der Vielfalt des Berufs steht gleichermassen eine grosse Nachfrage gegenüber. Jährlich melden sich rund 400 Bewerberinnen und Bewerber zum Eignungstest an, welcher die Zulassung zum Studium der Veterinärmedizin regelt.

150 davon können jeweils das Studium an der Vetsuisse-Fakultät in Bern und Zürich antreten. 121 Studierende des aktuellen Jahrgangs haben soeben erfolgreich ihr Staatsexamen bestanden und dürfen nun ihren Beruf als Tierärztin oder Tierarzt ausüben.



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Schweizerische Tierärztetage

Schweizerische Tierärztetage 2017

Die Schweizerischen Tierärztetage 2017 finden vom 10. bis 12. Mai 2017 im Forum Fribourg in Granges-Paccot statt
Weiterlesen

Schweizer Archiv für Tierheilkunde

Schweizer Archiv für Tierheilkunde wird zur Open-Access-Zeitschrift

Die wissenschaftlichen Arbeiten des Schweizer Archivs für Tierheilkunde sind seit dem 1. Januar 2017 frei zugänglich und auf den wichtigsten Forschungsdatenbanken indexiert
Weiterlesen

Schweizer Archiv für Tierheilkunde

Aktuelle Forschung zu Antibiotikaresistenzen in der Tiermedizin

Das «Schweizer Archiv für Tierheilkunde» (SAT) erscheint im Juni 2016 als Sondernummer zum Thema Antibiotikaresistenzen
Weiterlesen

Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (GST),

Von der Einzelpraxis zur Gemeinschaftspraxis

Tierärztinnen und Tierärzte in der Schweiz arbeiten vermehrt in Gemeinschaftspraxen, die häufigste Praxisart ist heute die Kleintierpraxis. Arbeitsfelder ausserhalb von Praxen nehmen zu, zudem steigt der Frauenanteil stetig an
Weiterlesen

Peter Glauser, Corinne Bähler und Christoph Kiefer

Schweizerische Tierärztetage 2016 in Lausanne

Rund 650 Teilnehmende besuchten die Schweizerischen Tierärztetage 2016, welche vom 11. bis zum 13. Mai im SwissTech Convention Center der ETH in Lausanne stattfanden
Weiterlesen

Schweizerische Tierärztetage 2016

Fotoalbum: Schweizerische Tierärztetage 2016

Vom 11. bis 13. Mai 2016 fanden die 4. Schweizerischen Tierärztetage im SwissTech Convention Center der ETH Lausanne statt - wir waren mit der Kamera dabei!
Weiterlesen

Schweizerische Tierärztetage

Schweizerische Tierärztetage 2016

Die Schweizerischen Tierärztetage 2016 finden vom 11. bis 13. Mai 2016 in Lausanne im SwissTech Convention Center der ETH Lausanne statt
Weiterlesen

Schweizer Archiv für Tierheilkunde

200 Jahre Schweizer Archiv für Tierheilkunde

Das Schweizer Archiv für Tierheilkunde (SAT) wird in diesem Jahr 200 Jahre alt. Die international älteste Fachzeitschrift für Tierärztinnen und Tierärzte hat seit ihrer Gründung das Ziel, die Veterinärmedizin weiterzuentwickeln
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen


[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...