Nachwuchs bei den Westlichen Flachland-Gorillas im Zoo Zürich

(27.07.2012) Am Donnerstag, den 12. Juli 2012, brachte die 35jährige Gorilla-Dame MAMITU über die Mittagszeit ihr 9. Junge zur Welt. Routiniert kümmert sie sich um ihren jüngsten Spross.

Sie wird dabei interessiert von den jüngeren Mitgliedern der Gorilla-Familie beobachtet, die das Neugeborene intensiv betrachten und auch zu berühren suchen.

Der Vater des Jungen, dessen Geschlecht noch nicht bekannt ist, ist der gleichfalls 35jährige Silberrückenmann N’GOLA.


Nachwuchs bei den Westlichen Flachland-Gorillas im Zoo Zürich

Er steht einer nunmehr 8köpfigen Gorilla-Familie vor, bestehend aus einem erwachsenen Männchen, 2 erwachsenen Weibchen, einem fast erwachsenen und 3 jungen Weibchen und einem Neugeborenen.

MAMITU und N’GOLA sind auch die Eltern des ersten 1986 in Zürich geborenen Gorillas sowie des anfangs Jahr an den Zoo Basel abgegebenen Weibchens ENEA.

Weitere Jungtiere dieses Paares leben unter anderem in Wuppertal (D), La Palmyre (F) und Pretoria (SA).

Die Zürcher Gorilla-Familie ist Teil des Europäischen Erhaltungszucht-Programms (EEP), in welchem rund 420 Tiere in 63 Institutionen zusammen gefasst sind.

Die Flachland-Gorillas werden in der Roten Liste der IUCN (The World Conservation Union) als vom Aussterben bedroht eingestuft. Diese Einschätzung beruht auf einem starken Rückgang der Populationen in den letzten rund 20 Jahren.

Die Bedrohung geht dabei einerseits von der zunehmenden Bejagung (‚Bushmeat’) dieser Tiere aus, die durch die von den Holzfällern angelegten Strassen erleichtert wird, und andererseits durch hoch ansteckende und tödlich verlaufende Krankheiten (Ebola).

www.zoo.ch



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Spitzmaulnashorn Olmoti; Bildquelle: Zoo Zürich, Samuel Furrer

Spitzmaulnashorn im Zoo Zürich geboren

In der Nacht auf Montag ist im Zoo Zürich ein Spitzmaulnashorn auf die Welt gekommen. Es ist die erste Nashorngeburt seit 1996
Weiterlesen

Schweizer Tierschutz STS

STS-Zoobericht 2014

Der diesjährige Zoobericht des Schweizer Tierschutz STS bescheinigt vielen Schweizer Zoos und Tierparks ein akzeptables Niveau der Tierhaltung. Einzelne Gehege und Haltungsformen sind auch aus Tierschutzsicht vorbildlich zu nennen
Weiterlesen

Parc Zoologique La Chaux-de-Fonds, Steinbock; Bildquelle: STS

Zoobericht 2013 zeigt Positives aber auch weiterhin Handlungsbedarf in Schweizer Zoos und Tierparks.

Etliche Gehege wurden vergrössert, besser strukturiert und problematische Tierhaltungen wurden aufgegeben. Während die Zootierhaltung einen guten bis hohen Standard erreicht hat, wird zunehmend das Bestandesmanagement zum Problem
Weiterlesen

Körperwelten der Tiere im Abenteuerland Walter Zoo

Körperwelten der Tiere im Abenteuerland Walter Zoo

Seit dem 5. Oktober 2012 ist die Ausstellung Körperwelten der Tiere in Gossau zu sehen. Die einzigartige Erlebnisschau widmet sich dem Innenleben der Tiere
Weiterlesen

Tierpark Gäbelbach, Bern: Zwinger der Waschbären; Bildquelle: Schweizer Tierschutz STS

Zoobericht 2012: Tierschutzverordnung schützt schwarze Schafe

In Schweizer Zoos und Tierparks werden die Tiere mehrheitlich artgerecht gehalten und die Anforderungen der Tierschutzverordnung teilweise deutlich mehr als erfüllt
Weiterlesen

Gorillaweibchen Nache im Zoo Zürich verstorben; Bildquelle: Zoo Zürich, Edi Day

Gorillaweibchen Nache im Zoo Zürich verstorben

Am Freitag, den 25. Mai 2012, ist im Zoo Zürich das 32jährige Gorillaweibchen Nache gestorben
Weiterlesen

Direktor Dr. Alex Rübel

20 Jahre Direktor Dr. Alex Rübel

Am 1. Juli 2011 feierte Dr. Alex Rübel sein 20-jähriges Dienstjubiläum als Direktor des Zoo Zürich
Weiterlesen