Isabelle Busta: "Ich möchte nicht nur Symptome bekämpfen"

(29.11.2011) Tierärztin Isabelle Busta ist Spezialistin für komplementäre Heilmethoden am TierGesundheitsZentrum von HealthBalance in Uzwil

Während ihres Veterinärmedizinstudiums an der University of California lernte Isabelle Busta, Doctor of Veterinary Medicine, komplementäre Heilmethoden kennen und schätzen.

Isabelle Busta ; Bildquelle: HealthBalance
Isabelle Busta
Heute ist die Tierärztin spezialisiert auf Akupunktur, Ernährungsberatung und Homöopathie sowie auf den Umgang mit chinesischen Kräutern und Medikamenten.

Seit Mitte Juni 2011 gehört Isabelle Busta zum Team des TierGesundheitsZentrums von HealthBalance in Uzwil und beschäftigt sich seither auch intensiv mit der angewandten Kinesiologie.

Frau Busta, ist Tierärztin Ihr Traumberuf?

Eigentlich bin ich direkt nach der Matura nach Kalifornien gezogen, um Meeresbiologie zu studieren.

Ich wollte den Meeressäugetieren helfen. Ich habe aber ziemlich schnell festgestellt, dass es im Bereich Meeresbiologie nur eingeschränkte Möglichkeiten gibt, einen wirkungsvollen Beitrag zu leisten. Mein Wunsch, zu helfen und für eine bessere Lebensqualität der Tiere zu sorgen, hat mich veranlasst, mich nach neuen Möglichkeiten umzuschauen. Schliesslich habe ich mich für ein Veterinärmedizinstudium entschieden.

Heute sind Sie Spezialistin für verschiedene komplementäre Heilmethoden. Wie haben Sie sich weitergebildet?

Während des Studiums an der University of California habe ich neben schulmedizinischen auch komplementäre Methoden der Veterinärmedizin kennengelernt. Ihr Grundgedanke, nämlich das Tier in seiner Gesamtheit zu behandeln und nicht nur Symptome zu bekämpfen, sprach mich von Beginn weg an.

Aus meiner Erfahrung ist Vorbeugen der beste Weg, um gesund zu bleiben – das gilt sowohl für Menschen als auch für Tiere.

Genau dies lehrt auch die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Ein Praktikum bei Dr. Shen Xie an der University of Florida festigte mein Interesse an TCM.

Nach Erhalt meines Doktortitels habe ich mich im «Chi Institute» in Florida eingeschrieben und eine Spezialausbildung in Tierakupunktur und TCM absolviert.

Welche Erfahrungen haben Sie mit TCM gemacht?

Ich habe schon oft festgestellt, dass TCM eine weitere Ergänzung zur Schulmedizin ist und die Gesundheit der Tiere erheblich verbessert.

Vielen Tierbesitzern konnte ich die vorbeugende Wirkung der TCM erklären und zeigen, mit welchen Methoden und Verhaltensweisen sie die Gesundheit ihres Tieres auch zu Hause kontinuierlich verbessern können.

Vor kurzem sind Sie in die Schweiz zurückgekehrt. Hatten Sie Heimweh?

Nach den spannenden, aber auch langen Jahren in der Ferne bin ich gerne wieder zu Familie und Freunden in die Schweiz zurückgekehrt.

Im TierGesundheitsZentrum von HealthBalance habe ich zudem beruflich ein neues Zuhause gefunden, welches genau zu meinen Idealen passt. Ich bin sehr glücklich, dass ich die Tiere hier individuell und mit ganzheitlichen Methoden behandeln kann.

www.healthbalance.ch



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

camvet

camvet.ch Jahrestagung 2018: Erkrankungen des Urogenitaltrakts

Die camvet Jahrestagung 2018 findet am 2. und 3. November 2018 zum Thema "Erkrankungen des Urogenitaltrakts" im Hotel Allegro in Einsiedeln statt
Weiterlesen

camvet

Extraordinary Vessels - Ancient Sinews

camvet.ch–TCVM-Seminar vom 19 bis 21. Oktober 2018 mit Linda Boggie, DVM
Weiterlesen

HVS Homöopathieverband Schweiz

Krebs bei Tieren: Seminar mit Sue Armstrong

Am 5. und 6. Mai 2018 lädt der HVS Homöopathieverband Schweiz zu einem Seminar mit Sue Armstrong
Weiterlesen

Tierhomöopathie-Kongress

Tierhomöopathie-Kongress 2017 in Nottwil

Vom 20. bis 22. April 2017 öffnen sich die Türen des zweiten internationalen Tierhomöopathie-Kongresses in Nottwil
Weiterlesen

China Medical

11th Annual China Medical Chinese Veterinary Medicine Seminar

Chinese Food Therapy to treat Zang Fu organ systems and tonic chineses herbal formulars - 18. und 19. März 2017
Weiterlesen

camvet

camvet.ch Jahrestagung 2016: Endokrine und metabolische Störungen/Fluidische Osteopathie

Die camvet Jahrestagung 2016 findet am 11. und 12. November 2016 zum Thema "Endokrine und metabolische Störungen/Fluidische Osteopathie" im Hotel Allegro in Einsiedeln statt. 
Weiterlesen

SHI Homöopathie Schule

Stubenunreinheit und allgemeine Verhaltensstörungen bei Katzen

Weiterbildung in Tierhomöopathie und Verhaltenslehre mit Dr. med. vet. Dominique Fraefel und Dr. med. vet. Colette Pillonel am 9. Dezember 2016 in Zug
Weiterlesen

Camvet

Camvet-Seminar "The Healing Power of Food"

TCVM - Food Therapy for dogs and cats with Connie di Natale, DVM - vom 1. bis 3. Juli 2016
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen