Online-Datenbank „ornitho“ feiert ihr 10-jähriges Jubiläum

(08.12.2017) Zehn Jahre alt und nicht mehr wegzudenken: Auf der Online-Plattform ornitho.ch können Vogelbegeisterte in der ganzen Schweiz ihre Beobachtungen melden.

Das Schweizer Erfolgsprojekt ist ein Exportschlager und wird mittlerweile in 8 grösseren und 5 kleineren Ländern Europas für Citizen Science eingesetzt. Insgesamt wurden europaweit bereits über 120 Millionen Beobachtungen erfasst.

Dank dieser Grundlage können Veränderungen in der Vogelwelt rasch erkannt werden – eine unersetzliche Grundlage für den Vogelschutz.


Online-Datenbank "ornitho"

Wer Vögel schützen will, muss wissen, welche Vogelarten abnehmen und wie rasch und an welchen Orten solche Veränderungen stattfinden. Die Schweizerische Vogelwarte hat das Glück, beim Beobachten und Zählen der Vögel von zahlreichen Begeisterten unterstützt zu werden.

Um Beobachtungen aus der ganzen Schweiz rasch und einfach zentral speichern zu können, führte die Vogelwarte mit ihren Partnern vor 10 Jahren die Online-Plattform www.ornitho.ch ein.

Schweizer Exportschlager

Heute ist das Beobachtungsportal nicht mehr wegzudenken. Die über 15‘000 bei ornitho.ch registrierten Personen haben bereits mehr als 13 Millionen Beobachtungen eingegeben. Mit über einer Million Seitenzugriffen pro Monat informieren sie sich über das aktuelle ornithologische Geschehen in der Schweiz.

Die Citizen Science-Plattform ist auch ausserhalb der Schweiz eine Erfolgsgeschichte: Sie wird inzwischen in 8 grösseren und 5 kleineren Ländern Europas verwendet. Bis heute kamen europaweit über 120 Millionen Beobachtungen zusammen!

Von der Meldung zum Vogelschutz

„Diese solide Datenbasis erlaubt es uns, den aktuellen Zustand und die Entwicklung der Vogelwelt zu dokumentieren“, ergänzt Hans Schmid von der Vogelwarte, Leiter der Internationalen Steuerungsgruppe von „ornitho“.

In dem dieser Tage publizierten Bericht „Zustand der Vogelwelt in der Schweiz 2017“ werden deshalb einige Seiten der Erfolgsgeschichte „ornitho“ gewidmet. Zudem beleuchtet der Bericht unter anderem das Schicksal des Wanderfalken und den Rückgang der Turteltaube und liefert damit die Grundlage für den Schutz der Vögel in der Schweiz.

EuroBirdPortal

Die Internetseite „EuroBirdPortal“ (www.eurobirdportal.org/swi/de/) visualisiert die Beobachtungen, die in ganz Europa via ornitho erfasst werden. So stehen die Daten über alle Grenzen hinweg für einfache Auswertungen zur Verfügung.



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Auf dem Dach des Besuchszentrum der Vogelwarte misst ein Radar ohne Unterbrechung die Vogelaktivität am Sempacher Himmel. ; Bildquelle: Schweizerische Vogelwarte Sempach

Drei Radarstationen überwachen den Vogelzug

Mit einer Art Radarkontrolle überwacht die Schweizerische Vogelwarte Sempach diesen Herbst den Vogelzug über dem Schweizer Mittelland
Weiterlesen

Gesamtsieger des Fotowettbewerbs 2017 der Schweizerischen Vogelwarte: Ein wogender Starenschwarm, der die Form eines gigantischen Vogels annimmt. ; Bildquelle: Daniel Biber

Siegerbild des Fotowettbewerbs 2017 der Schweizerischen Vogelwarte

Die Jury hat entschieden. Das Siegerbild des Fotowettbewerbs 2017 der Schweizerischen Vogelwarte zeigt einen fliegenden Starenschwarm, der seinerseits die Form eines Vogels annimmt
Weiterlesen

In den Juraweiden, ihrem ursprünglichen Habitat, ist die Heidelerche auf dem Rückzug. Schweizweit nimmt ihr Bestand zurzeit nur in Weinbergen zu, die ein Ersatzlebensraum darstellen.; Bildquelle: Zdenek Tunka

Artenschutz: Die Weiden der Heidelerche sind in Gefahr

Die landwirtschaftliche Intensivierung macht auch vor den Berglagen nicht halt. Auch der Jura ist betroffen, unter anderem durch brachiale Praktiken wie die „Steinfräse“
Weiterlesen

Mirka Grossenbacher, 100‘000. Gast im Besuchszentrum der Vogelwarte in Sempach; Bildquelle: Schweizerische Vogelwarte Sempach

100.000. Gast im neuen Besuchszentrum der Vogelwarte

Knapp zweieinhalb Jahre nach der Eröffnung des Besuchszentrums im Mai 2015 besuchte am 7. September der 100.000. Gast die neue Vogelwarte in Sempach
Weiterlesen

Verleihung des Nachhaltigkeitspreises des "European Museum of The Year Award EMYA" 2017 an die Vogelwarte: José Gameiro (Vorsitzender EMYA), Christian Marti (Schweizerische Vogelwarte), Philipp Schroth (Steiner Sarnen Schweiz), Felix Tobl; Bildquelle: European Museum Forum

Nachhaltigkeitspreis für das Besuchszentrum der Vogelwarte Sempach

Bei der Vergabe des „European Museum of The Year Award EMYA“ 2017 in Zagreb wurde das Besuchszentrum der Vogelwarte Sempach mit dem Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet
Weiterlesen

Vogelzug: eine schweizerische Perspektive

Vogelzug: eine schweizerische Perspektive

Rechtzeitig zur Rückkehr der Zugvögel legt der renommierte Ornithologe Prof. Dr. Bruno Bruderer seine Synthese des Vogelzugs in einem reich illustrierten Buch vor
Weiterlesen

Rund 370 freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kamen am Wochenende nach Sempach, um ihr Jahrestreffen abzuhalten; Bildquelle: Marcel Burkhardt

Jahrestreffen der freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schweizerischen Vogelwarte in Sempach

Am 28. und 29.1.2017 trafen sich die freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schweizerischen Vogelwarte in Sempach zu ihrer Jahrestagung
Weiterlesen

Besuchszentrum der Schweizerischen Vogelwarte; Bildquelle: Marcel Burkhardt

Besuchszentrum der Vogelwarte Sempach für renommierte Auszeichnung nominiert

Vier Schweizer Museen sind für den Europäischen Museumspreis nominiert, der Anfang Mai in Zagreb verliehen wird
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...