Christian Plüss ist neuer Geschäftsführer für Fressnapf Schweiz

(25.01.2011) Seit Beginn des Jahres hat Fressnapf Schweiz mit Christian Plüss (42) einen neuen Country Manager. Der Betriebswirt war zuvor bei Unilever in der Konsumgüterbranche tätig wie auch als Geschäftsführer für die Bereiche Vertrieb, Marketing und Innovationen beim Schweizer Eigenmarkenproduzenten Haco.


Christian Plüss
Plüss verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Marketing, Verkauf, E-Commerce und Category Management.

Christian Plüss hat sich mit seinem Team bei Fressnapf ehrgeizige Ziele gesetzt. „Wir werden unseren Wachstumskurs durch eine rasche Expansion beschleunigen, aber auch durch die Erschließung neuer Marktsegmente und zusätzlicher Verkaufskanäle wie zum Beispiel E-Commerce. Fressnapf hat das Potenzial, in den kommenden Jahren Marktführer in der Schweiz zu werden“, erklärt Plüss.

Der bisherige Geschäftsführer Rolf Styger wird zum 31. Januar 2011 das Unternehmen verlassen. Die Krefelder Zentrale der Fressnapf-Gruppe ist seit Januar alleiniger Inhaber ihrer Schweizer Landesgesellschaft, nachdem Rolf Styger im vergangenen Jahr sein Ausscheiden als Geschäftsführer angekündigt und seine Anteile am Unternehmen an Fressnapf-Chef Torsten Toeller verkauft hat.

Fressnapf betreibt in der Schweiz derzeit 36 Märkte und verzeichnete im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von über 60 Millionen Euro.

www.fressnapf.ch

Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Schweiz

Tierversuche 2018: weniger eingesetzte Versuchstiere

2018 wurden in der Schweiz 586 643 Tiere für Tierversuche eingesetzt. Dies entspricht einem Rückgang um 4,6 % gegenüber 2017. Zwei Drittel der Tiere waren Mäuse
Weiterlesen

Bovinella 2018

Bovinella 2019

Eine Fortbildung des RGD für Tierärztinnen und Tierärzte - 29. August 2019 – Tierspital Bern
Weiterlesen

Schweizer Tierschutz STS

Trend zur Ziegenmilchproduktion führt zu einem wachsenden Angebot an Schlachtkitzen

Schaf- und Ziegenmilch liegen im Trend. Das Fleisch der Tiere, insbesondere das Fleisch der Ziegen, hingegen weniger. Eine ungünstige Kombination für die Bauern und die Tiere
Weiterlesen

Schweiz

2018 ging der Vertrieb von Antibiotika in der Veterinärmedizin leicht zurück

Die Gesamtmenge der vertriebenen Antibiotika zur Behandlung von Tieren ist in der Schweiz weiter rückläufig. Allerdings nimmt die Menge weniger deutlich ab, als in den Jahren zuvor
Weiterlesen

Schweiz

Tierschutz bei Nutztieren: Ein Drittel aller Grundkontrollen findet unangemeldet statt

Im Jahr 2018 wurden in der Schweiz auf 10’647 landwirtschaftlichen Betrieben Grundkontrollen durchgeführt. Rund ein Drittel davon erfolgte unangemeldet
Weiterlesen