Bird Race 2013

(13.08.2013) Am 7. September 2013 veranstaltet BirdLife Schweiz den 23. Bird Race für die Mehlschwalbe

Das Bird Race ist ein Sponsorenlauf: Teams mit drei bis vier Personen machen sich auf die Suche nach mögichst vielen Vogelarten. Sie haben dazu 24 Stunden Zeit und dürfen nur öffentliche Verkehrsmittel oder die eigene Muskelkraft benützen.

BirdLife Schweiz Das beim Bird Race 2013 gesammelte Geld kommt dem neuen Artenförderungsprogramm für die Mehlschwalbe zugute.

Die Mehlschwalbe hat in den letzten Jahren stark abgenommen und wurde deshalb 2010 vom SVS/BirdLife Schweiz zum Vogel des Jahres gewählt.

Dies löste zahlreiche Hilfsmassnahmen aus, die nun in einem eigenen Artenförderungsprogramm weitergeführt werden sollen.

Es gibt  viele Preise zu gewinnen: Neben dem Preis für die Sieger wird auch ein Preis für das beste Jugendteam (alle unter 18 Jahren) und für das beste Vereinsteam (alle aus der gleichen SVS-Sektion) vergeben. Hinzu kommt ein Buchpreis, der unter den Spenderinnen und Spendern verlost wird.

Link: Anmeldung zum Bird Race 2013


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Dr. Susi Jenni-Eiermann von der Schweizerischen Vogelwarte Sempach wurde am Internationalen Ornithologen-Kongress in Vancouver, Kanada, zur Permanent Secretary gewählt; Bildquelle: Schweizerische Vogelwarte

Hohe Ehre für Schweizer Ornithologin Susi Jenni-Eiermann

Die Sempacher Biologin Dr. Susi Jenni-Eiermann wurde in das Leitungsgremium der International Ornithologists‘ Union gewählt
Weiterlesen

Ein junger Kuckuck wird von einem Teichrohrsänger gefüttert, einem häufigen Wirtsvogel in der Schweiz. Er überragt seine Adoptiveltern dabei um ein Vielfaches! ; Bildquelle: Oliver Richter

Kuckuck ist in der Schweiz immer seltener anzutreffen

Das zeigt der neue Brutvogelatlas der Schweizerischen Vogelwarte Sempach, der Ende 2018 erscheint
Weiterlesen

Londoner Ornithologe David Lindo; Bildquelle: Kosmos Verlag

Urban Birder David Lindo an der Vogelwarte

Der berühmte britische Ornithologe präsentiert am 24. April an der Vogelwarte Sempach sein neues Buch
Weiterlesen

Online-Datenbank "ornitho"

Online-Datenbank „ornitho“ feiert ihr 10-jähriges Jubiläum

Zehn Jahre alt und nicht mehr wegzudenken: Auf der Online-Plattform ornitho.ch können Vogelbegeisterte in der ganzen Schweiz ihre Beobachtungen melden
Weiterlesen

Auf dem Dach des Besuchszentrum der Vogelwarte misst ein Radar ohne Unterbrechung die Vogelaktivität am Sempacher Himmel. ; Bildquelle: Schweizerische Vogelwarte Sempach

Drei Radarstationen überwachen den Vogelzug

Mit einer Art Radarkontrolle überwacht die Schweizerische Vogelwarte Sempach diesen Herbst den Vogelzug über dem Schweizer Mittelland
Weiterlesen

Gesamtsieger des Fotowettbewerbs 2017 der Schweizerischen Vogelwarte: Ein wogender Starenschwarm, der die Form eines gigantischen Vogels annimmt. ; Bildquelle: Daniel Biber

Siegerbild des Fotowettbewerbs 2017 der Schweizerischen Vogelwarte

Die Jury hat entschieden. Das Siegerbild des Fotowettbewerbs 2017 der Schweizerischen Vogelwarte zeigt einen fliegenden Starenschwarm, der seinerseits die Form eines Vogels annimmt
Weiterlesen

In den Juraweiden, ihrem ursprünglichen Habitat, ist die Heidelerche auf dem Rückzug. Schweizweit nimmt ihr Bestand zurzeit nur in Weinbergen zu, die ein Ersatzlebensraum darstellen.; Bildquelle: Zdenek Tunka

Artenschutz: Die Weiden der Heidelerche sind in Gefahr

Die landwirtschaftliche Intensivierung macht auch vor den Berglagen nicht halt. Auch der Jura ist betroffen, unter anderem durch brachiale Praktiken wie die „Steinfräse“
Weiterlesen

Mirka Grossenbacher, 100‘000. Gast im Besuchszentrum der Vogelwarte in Sempach; Bildquelle: Schweizerische Vogelwarte Sempach

100.000. Gast im neuen Besuchszentrum der Vogelwarte

Knapp zweieinhalb Jahre nach der Eröffnung des Besuchszentrums im Mai 2015 besuchte am 7. September der 100.000. Gast die neue Vogelwarte in Sempach
Weiterlesen