Auswirkungen des EU-Agrarfreihandels auf das Tierschutzniveau in der Schweiz

(28.06.2012) Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Juni 2012 den Bericht „Auswirkungen des EU Agrarfreihandels auf das Tierschutzniveau und die bäuerliche Tierhaltung“ verabschiedet

Ein Freihandelsabkommen im Agrar- und Lebensmittelbereich zwischen der Schweiz und der EU hätte keine Senkung des Tierschutzniveaus in der Schweiz zur Folge. Da die Schweiz weiterhin die Möglichkeit hätte, strengere Tierschutznormen zu erlassen und wie bis anhin das Einzeltier zu schützen, verbleibt das Schutzniveau auch bei einem Freihandelsabkommen auf dem bewährten heutigen Standard.

Der Bundesrat setzt sich dafür ein, dass das Tiertransitverbot durch die Schweiz auch mit einem Freihandelsabkommen mit der EU beibehalten werden kann.

Download: Bericht zu den Auswirkungen des EU-Agrarfreihandels auf das Tierschutzniveau und die bäuerliche Tierhaltung


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Stiftung für das Tier im Recht (TIR)

TIR reicht Strafanzeige gegen Schlachthöfe in Moudon und Avenches ein

Die Tierrechtsorganisation "Pour l'Egalité d'Animale (PEA)" hat auf ihrer Website Videomaterial aus den Waadtländer Schlachthöfen Avenches und Moudon veröffentlicht
Weiterlesen

Luna&Filou

Luna&Filou: Zum Wohl der Katzen

Zum Welttiertag am 4. Oktober lanciert eine breite Allianz eine neue nationale Kampagne zum Wohl der Katzen.
Weiterlesen

Schweiz

Tierschutz: von den Kantonen gemeldete Strafverfahren 2017

Nach einem kontinuierlichen Anstieg in den letzten Jahren hat die Anzahl der gemeldeten Strafverfahren 2017 erstmals abgenommen
Weiterlesen

Schweiz

Forderung nach Einschränkungen in der Zirkustierhaltung

Erneut wird sich das Parlament mit der Forderung nach Einschränkungen in der Zirkustierhaltung befassen müssen
Weiterlesen

Schweizer Tierschutz STS

Gemeinsam für mehr Nutztierschutz

Zur Förderung einer standortangepassten, bäuerlichen und tierfreundlichen Nutztierhaltung und entsprechenden Labelprodukten arbeiten KAGfreiland und Schweizer Tierschutz STS in Zukunft enger zusammen
Weiterlesen

Schweizer Tierschutz STS

STS Kampagne «Pferde raus!»

Gäbe man Pferden eine Wahl, würden sie sich für eine Haltung in der Gruppe, mit freiem Auslauf und Weide entscheiden. In der Schweiz lebt jedoch die Mehrheit der Pferde oft 23 Stunden täglich in beengten Einzelboxen im Stall
Weiterlesen

Schweiz

Tierschutzkontrollen 2017: Steigende Zahl der unangemeldeten Grundkontrollen

Im Jahr 2017 wurden in der Schweiz insgesamt 12.075 landwirtschaftliche Betriebe kontrolliert. Rund ein Drittel dieser Grundkontrollen erfolgten dabei unangemeldet
Weiterlesen

Schweizer Tierschutz STS

Tierausstellungen 2017 und Schweizerische Kleintierausstellung 2018

Zum vierten Mal veröffentlicht der Schweizer Tierschutz STS einen umfassenden Report über seine Beobachtungen an Tierausstellungen
Weiterlesen