Abendführung: Wer sind die Neuen? Einwandernde Wildtiere bei uns

(17.05.2022) Das im Schloss Landshut beheimatete Schweizer Museum für Wild und Jagd will mit den monatlichen Abendführungen in dieser Saison Jagende, aber auch Nicht-Jagende ansprechen. So beleuchtet die Fachwelt am 25. Mai die Veränderungen in unserer Natur, welche durch neu vorkommende Wildtierarten bewirkt werden.

Wer sind die Neuen – welche Herausforderungen und Chancen bieten sich?

Tiere in freier Wildbahn scheren sich nicht um Grenzen. So sind in den letzten Jahrzehnten neue Arten von Wildtieren in die Schweiz eingewandert und haben in unserer Natur ihren Lebensraum und ihr Auskommen gefunden.

Waschbär (Procyon lotor); Bildquelle: Quartl, CC BY-SA 3.0
Waschbär (Procyon lotor)

Darunter sind verschwundene Arten, wie der Rothirsch, aber auch Arten, welche bisher in der einheimischen Natur nicht vorkamen, wie der Goldschakal, der Waschbär oder die Kleinfleck-Ginsterkatze.

Anhand des neuen Säugetieratlas der Schweiz zeigt der Referent auf, welche Entwicklungen generell bei den heimischen Wildtieren beobachtet werden. Wie verändern sich Bestände, was für Lebensräume werden beansprucht?

Dabei beleuchtet er auch die Auswirkungen von Neueinwanderungen durch gebietsfremde Tierarten, weist hin auf potenziell zu erwartende Arten und zeigt auf, was für Entwicklungen zu erwarten sind in der Natur, für die jagdliche Hegearbeit und die Artenvielfalt.

Der Referent Dr. Simon Capt ist Zoologe mit Fachrichtung Wildtierbiologie und war tätig bei der info fauna/CSCF, dem nationalen Daten- und Informationszentrum der Schweizer Fauna in Neuchâtel. Er ist Autor zahlreicher Publikationen zur Wildtierfauna der Schweiz, und war beteiligt an der Erstellung des neuen Schweizerischen Atlas der Säugetiere.

Anschliessend an die Abendführung hat das Publikum die Möglichkeit, Fragen mit den Referenten zu diskutieren sowie die präsentierten Bücher zu begutachten.


Wer sind die Neuen? Einwandernde Wildtiere bei uns – Abendführung

Mit Dr. Simon Capt, Zoologe
Mittwoch, 25. Mai 2022 – 19.30 bis ca. 21.00 Uhr – Schloss Landshut, Utzenstorf
Eintritt Fr. 7.- / 6.- / 1.-, Dauer ca. 1,5 Stunden
Die Veranstaltungen beginnt um 19.30 Uhr. Das Schlosscafé öffnet eine halbe Stunde vor Beginn.



Weitere Meldungen

Bundesamt für Umwelt BAFU

Invasive gebietsfremde Arten: Anhörung zur nationalen Strategie eröffnet

Invasive gebietsfremde Arten können die Gesundheit gefährden und Schäden verursachen. Aufgrund eines parlamentarischen Vorstosses hat das Bundesamt für Umwelt BAFU in Zusammenarbeit mit anderen Bundesämtern, Vertretern der Kantone sowie privater Organisationen eine Strategie zu invasiven gebietsfremden Arten erarbeitet
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen