Telemedizin - Revolution in der Veterinärmedizin durch Piavita AG!

(16.11.2017) Ist die Telemedizin, die ursprünglich von der NASA zum Zwecke der gesundheitlichen Kontrolle der Astronauten im All entwickelt wurde, auch zum Wohl unserer Tiere einsetzbar? Ja, sagt die Firma Piavita AG und setzt an zur „Revolution“ in der Veterinärmedizin - zunächst beim Patient Pferd.

Das Schweizer Unternehmen Piavita AG entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Tierspital der Universität Zürich das Piavita Vet System, ein Messgerät zur Bestimmung und Überwachung der Vitaldaten beim Pferd, das ab diesem Jahr auch in Deutschland und Österreich erhältlich ist.

Piavita versteht ihr Gerät, das neben Puls, Atmung, Bewegung und Temperatur auch ein komplettes (Langzeit-)EKG kabellos liefert als Revolution in der Veterinärmedizin.


Pferd mit Tierarzt in der Box

Zum einen erfüllt es exakt die Voraussetzungen der Definition der Telemedizin, nämlich ein Hilfsmittel, und keineswegs ein Ersatz für den behandelnden Arzt zu sein, vor allem aber liefert dieses Hilfsmittel dem Veterinär qualitativ und quantitativ derart präzise Daten, dass Diagnose und Behandlung sicherer, einfacher und eben auch ohne räumliche Anwesenheit möglich sind - ein Umstand, der neben dem Einsatz in Kliniken vor allem den fahrenden Tierärzten völlig neue Möglichkeiten bietet.

Das Piavita Vet System ermöglicht erstmals, EKG, Pulsverlauf und Herzfrequenz, Atemverlauf und Atemfrequenz, Körperkerntemperatur, sowie Aktivitätslevel und künftig auch Bewegungsmuster nicht -invasiv durch das Fell des Pferdes und über einen langen Zeitraum gleichzeitig zu messen.


Piavita Vet System

Der Verlauf der medizinischen Daten kann von überall überwacht werden und mittels einer integrierten Alarmfunktion ist eine Interaktion jederzeit möglich. Auch Prof. Dr. Colin Schwarzwald, Direktor der Klinik für Pferdemedizin der Universität Zürich betont die neuen Möglichkeiten bei der Diagnosestellung und Überwachung von Pferden: „ Da das Piavita Vet Messgerät kabellos ist, können wir die wichtigsten Vitalparameter von Pferden sehr einfach und über einen langen Zeitraum messen, ohne das Pferd zu beeinflussen oder es zusätzlichem Stress auszusetzen.“

Hinzu kommt, dass dank Piavita Gesundheitsdaten von Pferden in noch nie dagewesenem Umfang und Detailgrad erfasst und in Echtzeit analysiert und betrachtet werden können.

Die Anwendung ist trotz der hochmodernen Technik ausgesprochen einfach: Das Handteller-große Messgerät wird in einen hierfür vorgesehenen Gurt am Pferd angebracht, mittels Bluetooth werden die ermittelten Daten an eine Basisstation gesendet und sind sofort und live an jedem handelsüblich Tablet, PC oder Laptop ablesbar.


Pferd mit Tierarzt im Feld

In der täglichen Anwendung ergeben sich umfangreiche Nutzungsmöglichkeiten: Von der Überwachung von Isolations- oder Post-OP- Patienten in der Klinik, bis hin zum Abruf der Daten bei konservativ behandelten Kolikpatienten oder unspezifischer Atmungsproblemen, zu Ankaufuntersuchungen oder beim Einsatz in der Zucht und Abfohlung.

Um Zweifel an der Leistungsfähigkeit und den Einsatzmöglichkeiten zu nehmen, bietet Piavita an, ihr System zwei Wochen auf „Puls und Atmung“ im Praxis- oder Klinikalltag zu testen.

Man ist sich bei Piavita bewusst, dass es nicht einfach sein wird, dem „Blick“ oder dem „Bauchgefühl“ ein technisches Gerät entgegen zu setzen, aber dies sei auch nicht das Ziel, sondern die Entlastung des Arztes und des Personals bei Routine-Handlungen, das Ermöglichen von umfassenden Langzeitüberwachungen und gleichzeitig die Erschaffung einer Plattform viel genauerer und schnellerer Diagnosen und Aussagen anhand nie dagewesener Datenerhebungen.

Interessierte Ärzte können sich auch auf dem Tierärzte Kongress in Leipzig im Januar 2018 bei Piativa informieren, Halle 2 Stand 30 D, oder an einem der Piavita Symposien am 19. und 20. Januar teilnehmen.

Piavita AG

Vera Eigenmann
Technoparkstrasse 1
8005 Zürich
www.piavita.com



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

agroscope

Befragung von Pferdebesitzern in der Schweiz

Das Schweizer Nationalgestüt SNG von Agroscope führt Mitte Juni 2017 eine online-Befragung von Pferdebesitzenden zur Situation der Pferde, Ponys, und Esel in der Schweiz durch
Weiterlesen

8. Equus helveticus

8. Equus helveticus – Pferde, soweit das Auge reicht!

Rund 1000 faszinierende Pferde werden vom 16. bis 18. September 2016 am Equus helveticus auftreten und ihre Stärken und ihre Schönheit präsentieren
Weiterlesen

Reitschulpferde; Bildquelle: Schweizer Tierschutz STS

Tristes Dasein für zahlreiche Reitschulpferde

Werden Reitschulen ihrer Vorbildfunktion in der Pferdehaltung gerecht? Der Schweizer Tierschutz STS besuchte 15 Reiterhöfe und stellte fest
Weiterlesen

11. Netzwerktagung Pferdeforschung Schweiz

Jahrestagung des Netzwerks Pferdeforschung Schweiz

Die 11. Netzwerktagung Pferdeforschung Schweiz findet am Donnerstag 7. April 2016 in Avenches statt
Weiterlesen

Schweizer Tierschutz STS

Schweizer Tierschutz STS fordert mehr Pferdeschutz

Der Schweizer Tierschutz STS hat verschiedene Aspekte der Pferdehaltung und -nutzung beleuchtet und klare Forderungen für mehr Pferdeschutz postuliert
Weiterlesen

Schweizer Nationalgestüt

Offene Türen im Schweizer Nationalgestüt

Der traditionelle Sommeranlass „Donnerstags im Gestüt“ findet in diesem Jahr am 16. Juli und 6. August 2015 auf dem Gelände Long-Prés des Schweizer Nationalgestüts in Avenches statt
Weiterlesen

10 Jahre Netzwerk Pferdeforschung Schweiz

10 Jahre Netzwerk Pferdeforschung Schweiz

Die Jubiläumstagung „10 Jahre Netzwerk Pferdeforschung Schweiz" findet am 16. April 2015 in Avenches statt
Weiterlesen

Pferdehaltung; Bildquelle: Agroscope

Zentrale Herausforderungen der Pferdehaltung

Neue Erkenntnisse aus der Forschung, die Revision des Schweizer Tierschutzgesetzes und eine wachsende Sensibilität der Pferdehaltenden führen seit zwanzig Jahren zu grossen Veränderungen in der Pferdehaltung
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen


[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...