Kaltplasmatherapie: Anwendungen in der Praxis und ein Fallbeispiel

(25.10.2022) Physikalische Erklärung der Therapie mit Kaltplasma

Das physikalische Plasma (nicht zu verwechseln mit dem Blutplasma) ist der vierte Aggregatszustand neben fest, flüssig und gasförmig. Es begegnet uns im Alltag als Blitz oder Polarlicht, in den Neonröhren oder auch in der Elektrochirurgie und Sterilisation.

Für die medizinischen Anwendungen direkt am Patienten kann kaltes Atmosphärendruck-Plasma (KAP) verwendet werden, da es um die 40 Grad Celsius warm und somit Gewebeverträglich ist. KAP ist ein unter Spannung ionisiertes Gas und besteht neben physikalisch und chemisch reaktiven Spezies wie Sauerstoff- und Stickstoffradikalen aus freien Elektronen, UV-Licht und elektromagnetischen Feldern.

Die verschiedenen biologischen Wirkungen des KAP beruhen auf den synergistischen Effekten der Plasmabestandteile. Der starke antiseptische Effekt von Wasserstoffperoxid und Ozon unterliegt keiner Resistenzproblematik und erzielt eine ausgeprägte Tiefenwirkung bis zum Stratum basale der Haut.

KAP eignet sich daher hervorragend zur Entfernung von schädlichen Biofilmen und multiresistenten Bakterien auf Haut und Wunden.

Weiterführende Infos hier auf der Homepage der ActivCell Group

Klinische Anwendungen beim Kleintier

Der PetCellpen® ist eine mobile, nach DIN SPEC geprüfte medizinische Kaltplasmaquelle. Mit den auswechselbaren Akkus kann man ihn jederzeit und überall benutzen.

Konkret hilft die Kaltplasmatherapie mit dem PetCellpen® bei der Heilung jeder infizierten Hauterkrankung wie Hotspots, Pyodermien und Paronychie. Auch störende Narben können reaktiviert werden. Durch die elektromagnetischen Signale kann der PetCellpen® Muskulatur entspannen und Triggerpunkte können gezielt therapiert werden.

Weitere Informationen hier auf der Homepage von PetCell!

Ein eindrückliches Fallbeispiel ist Tori:

Tori ist eine 5-jährige Bernhardinerhündin, die seit 2 Jahren chronisch repetitiv unter dermatologischen Problemen leidet. Seit mehr als einem Jahr hat sie einen Hotspot auf dem Nasenrücken.


Chronische Furunkulose persistierend seit 2020

Ende Juni 2022 wurde Tori für eine Zweitmeinung vorgestellt und eine Furunkulose am Nasenrücken diagnostiziert, dazu zeigte sie einen geröteten Bauch und beidseits eine Otitis externa. Sie wurde auf Eliminationsdiät gesetzt, die Ohren lokal behandelt und auf der Nase wurde der PetCellpen® als Kaltplasmatherapie für insgesamt 15 Minuten angewendet.

Eine Woche später wurden die Ohren in Sedation gespült und mit Kaltplasma behandelt, ebenso kleinere Defekte am Ohrrand. Die Furunkulose auf der Nase war zu diesem Zeitpunkt schon deutlich besser, wurde aber auch nochmals mit Kaltplasma behandelt.


Therapie mit dem PetCellpen® auf dem Nasenrücken

Bei der Kontrolle zwei Wochen später war die Nase praktisch abgeheilt, nur die Ohren brauchten noch eine intensivere, medikamentöse Therapie. Eine Woche später hat auch die beidseitige Otitis externa gut auf die Behandlung angesprochen.

Gerade bei Hunden mit dichtem und langem Fell eignet sich die Kaltplasmatherapie hervorragend, da keine Hilfsmaterialien nötig sind und die Tiere nicht geschoren werden müssen.

Die Kaltplasmatherapie eignet sich wie in diesem Beispiel sehr gut als ergänzende Therapie (Ohren) oder alleinige Therapie (Nasenrücken) und zeigt auch, dass die zugrunde liegende Erkrankung (Futtermittelallergie) therapiert werden muss, um ein Rezidiv zu verhindern.


Nach der Therapie mit dem PetCellpen

Mehr an Pferden interessiert? Dann ist dieser Fall spannend: Cassandra, Springpferd, Verletzung Sprunggelenk nach Führmaschinen-Unfall 2021. Was den Fall so spannend macht: siehe https://vet-magazin.at/firmennews/industrie/activcell-group/Kaltplasmatherapie-EquCellpen-Pferdepraxis.html

Wir sind am SVK-Meeting in Spiez und freuen uns Ihnen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des PetCellpen® zu zeigen.


Vertrieb für die Schweiz
Informationen des Herstellers:
medical solution gmbh
Tonhallestrasse 47
9500 Wil SG
Tel +41 41 741 52 75
info@medical-solution.ch
www.medical-solution.ch
ActivCell Group AG
Luzernerstrasse 20
6295 Mosen
Tel +41 41 924 11 88
info@activcellgroup.com
www.activcellgroup.com


Weitere Meldungen

ActivCell Group AG

Eröffnung der Kongress-Saison in Basel: Lassen Sie sich die erstaunliche Wirksamkeit der Kaltplasmatherapie hautnah demonstrieren.

Die ActivCell Group AG ist an den 9. Schweizerischen Tierärztetagen in Basel vom 5. bis 6. Mai 2022 (Standnummer 30, Halle 4.1) sowie bei der Deutschen Vet vom 10. bis 11. Juni 2022 mit einem Stand vor Ort
Weiterlesen

Erste Fortbildung für die Plasmamedizin in der Schweiz

Erste Fortbildung für die Plasmamedizin in der Schweiz: Kleintierdermatologie und Wundheilung

Die physikalische Therapie mit Kaltplasma ist in der Humanmedizin für die Wundheilung breit im Einsatz. Insbesondere bei chronischen und infizierten Wunden hat sich die Evidenz in der Verbesserung der Wundheilung gezeigt - auf den 20 Jänner 2022 verschoben!
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen

11.11.